Start Autoren Beiträge von Dr. Jürgen Bausch

Dr. Jürgen Bausch

Dr. Bausch hat in seiner Funktion als hessischer KV-Vorsitzender und Mitglied des Vorstands der KBV ca. 20 Jahre im GBA als Arzneimittelsachverständiger mitgearbeitet und war Mitglied der Positivlistenkommission des BMG. Für Health Relations berichtet Bausch über die aktuellen Themen rundum das AMNOG und Nutzenbewertungen.

Eine Arzneimittel-Nutzenbewertung auf europäischer Ebene? Ein Kommentar aus ärztlicher Sicht

Die Europäische Kommission überrascht mit dem Verordnungsentwurf „Directive 2011/24/EU“. Neue Arzneimittel und Medizinprodukte der Risikoklassen II b und III, sowie In-vitro-Diagnostika sollen bezüglich ihres Nutzens einheitlich bewertet werden.

Hämophilie: Wollen wir Gentherapien ohne medizinische Notwendigkeit?

Gentherapien versprechen die Heilung angeborener Krankheiten. Sie stellen uns jedoch vor ethisch-medizinische Herausforderungen. Dr. Jürgen Bausch diskutiert die Problematik am Beispiel der Bluterkrankheit.

Impfungen: Verordnungshoheit der Ärzte wird durch Kassen torpediert

Bei den zahlreichen Einzelfallprüfanträgen der Kassen generell und speziell bei Impfstoffverordnungen fehlt bislang eine Analyse des Geschehens durch die KVen.

Mischpreis: Das Urteil des LSG Berlin-Brandenburg in Sachen Albiglutid ist ein Ärgernis für Arzt...

Das Albiglutid-Urteil des LSG Berlin-Brandenburg wurde bestätigt. Der Gesetzgeber wird sich mit einer neuen Grundlage für die Bildung des Mischpreises auseinandersetzen müssen.

LSG Berlin-Brandenburg: Neues zur Mischpreisproblematik

Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg hat in einem Urteil vom 28.06.2017 eine seit Einführung des AMNOG praktizierte Praxis der Mischpreisfindung für neue Arzneimittel in Frage gestellt.

Was kommt nach dem Beschluss des LSG-Berlin-Brandenburg vom März 2017?

Die Verordnungsproblematik von Mischpreismedikamenten nach AMNOG ist komplex. Konkrete Beispiele werden etwas Licht in dieses Dunkel bringen.

Subgruppen und Mischpreise: Das LSG Berlin-Brandenburg torpediert das AMNOG

Krankenkassen bietet die Arzneimitteltherapie ihrer Versicherten Bauchschmerzen, weil sie weder auf den Preis, noch auf die Marktzulassung intensiv genug einwirken können.

Zusatznutzen/AMNOG: Der G-BA springt bei der PCSK9-Therapie über seinen Schatten!

Mit einer vertraglichen Abmachung haben 2 Hersteller, der Spitzenverband der Krankenkassen und der G-BA einen neuen Weg beschritten.

Folgen Sie uns

1,202FansGefällt mir
512FollowerFolgen

Meist gelesen