Auch interessant: An image of a phone with emoji
Instagram-Studie: Mehr Interaktion durch Emojis

Sie nutzen auf Instagram keine Emojis? Das sollten Sie ändern. Denn die kleinen Bilder können die Interaktionsrate bis zu 15 Prozent erhöhen. Weiterlesen...

Auch interessant:
Takeda & #TrotzCED: „Das Leben geht auch mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung weiter!“

Takeda hat mit seiner #TrotzCED-Kampagne die Digital Natives unter den CED-Patienten im Kommunikationsfokus. Erfahren Sie im Interview mit Sabine Hengst und Ulrike Talkenberg über die Hintergründe und Erfolge der Kampagne. Weiterlesen...

Auch interessant: Die 5 Social-Media-Trends 2018 für Healthcare
Die 5 wichtigsten Social-Media-Trends 2018

Was geht im neuen Jahr? Wir verraten es Ihnen: An diesen 5 Social-Media-Trends kommt 2018 kein Healthcare-Marketer vorbei. Weiterlesen...

Auch interessant: Facebook Stories gibt es jetzt auch für Unternehmensseiten
Facebook Stories jetzt auch für Pages

Das Rollout von Facebook Stories für Pages hat begonnen. Ob dieser Schritt für Healthcare-Marketers relevant sein wird, ist noch ungewiss. Weiterlesen...

Auch interessant:
Facebook Awards 2017: Das kann Pharma von den Gewinnern lernen

Insgesamt wurden bei den Facebook Awards 24 Kampagnen aus der ganzen Welt ausgezeichnet. Wir haben uns drei von ihnen näher angeschaut. Weiterlesen...

Die App „Facebook Creator“ macht Video-Kreation ganz einfach, soll YouTube das Wasser abgraben und auch Influencer für Facebook begeistern. Unser App-Check für Healthcare Marketer

Es war ein erfolgreiches Jahr: 2017 bescherte Facebook ein Wachstum von 16 Prozent. 1,37 Milliarden tägliche Facebook-Nutzer vermeldet der Social-Media-Kanal in seinen aktuellen Quartalszahlen. Dennoch, ausruhen kann sich der Digitalriese nicht. Vor allem der Videomarkt ist umkämpft und gilt als der aussichtsreichste, denn Bewegtbilder dominieren den Social-Media-Content. Googles YouTube hat als Mutter aller Videokanäle auf diesem Markt eine klare Vorreiterstellung und ist die digitale Heimat von Bloggern und Influencern.

Für Videokampagnen oder Firmenkanäle ist YouTube unverzichtbar, und die junge Zielgruppe findet man inzwischen eher hier als auf Facebook. Laut Unternehmensangaben besuchen monatlich 1,5 Milliarden Menschen das Portal (Stand: Juni 2017). Täglich werden Videos mit einer Gesamtdauer von einer Milliarde Stunden auf YouTube abgespielt. Der Markt für Bewegtbilder gehört in großen Teilen YouTube – Facebook hat für Marketers vielfach nur noch die Funktion einer zusätzlichen Reichweiten-Generierung, indem YouTube-Videos auf Facebook geteilt werden.

Der Konzern mit dem blauen Daumen will das ändern und launcht Ende 2017 ein Tool, das Kreative an Facebook binden soll. „Facebook Creator“ ist eine App, die es den Usern ermöglicht, einfach selbst Bewegtbild-Content zu konzeptionieren und zu produzieren. Begleitet wird diese Anwendung von der Website „Facebook for Creators„, einer Plattform für Videoautoren.

Facebook Creator: Die Funktionen im Überblick

Live Creative Kit: Mit diesem Tool können Live-Übertragungen ganz einfach erstellt werden. Intros können als Startsequenz, Outros als Abschluss hinzugefügt werden. Ebenfalls attraktiv: benutzerdefinierte Live-Sticker, mit denen Zuschauer interagieren können, sowie die Einbindung individueller grafischer Rahmen als wiederkehrendes Element.

Community Tab: Dieses Tool ermöglicht das Verbinden mit Fans und Kollaboratoren über ein einheitliches Postfach, das Kommentare von Facebook und Instagram sowie Nachrichten vom Messenger an einem Ort bündelt. Das schafft Übersichtlichkeit.

Camera & Stories: Kameraeffekte und Frames tunen als unterhaltsame Elemente den Video-Content. Inhalte können einfach auf andere Plattformen verteilt oder in Form von Facebook Stories geteilt werden.

Insights: Hier findet man Analysen zur Seite, zu Videos und Fans. Unverzichtbar für Marketers.

Facebook Creator Videoproduktion Marketing mit Videos über Facebook

Neuer Ankerplatz für Kreative: Facebook Creator. Foto: Facebook

Facebook for Creators: Die Website für Videoautoren

Videokreation leicht gemacht – und bei Fragen können sich Videoautoren auf der Website „Facebook for Creators“ umschauen. Hier erhalten sie Tipps für das Erstellen von Videos. Wer Teil der Community ist, erhält Zugriff auf Special Content. Das ist Community Building wie aus dem Lehrbuch.

Fazit

Facebook richtet sich mit Facebook Creator aus Marketingsicht vor allem an Video-Blogger und Influencer, also an die „Kreativen“. Das passt zur Unternehmensstrategie: Sie produzieren den Content, der den Usern gefällt und diese bindet.

Damit ist Facebook Creator ein interessantes Tool, das für Healthcare Marketers vor allem dann relevant sein kann, wenn sie mit Influencern und Video-Bloggern zusammenarbeiten. Auch in der Messeberichterstattung oder im Clinic Recruiting kann Facebook Creator eine Rolle spielen: Mitarbeitervideos oder Recruiting Days können attraktiv aufbereitet und auf den unterschiedlichen Plattformen geteilt werden. Die Bündelung von Messenger-Diensten sorgt zudem für effizientes Zeitmanagement. Das ist ein Riesenvorteil.

Dennoch ist YouTube für Healthcare Marketers auch in Zukunft unverzichtbar. Längere Videos und Kampagnen sind hier besser aufgehoben. Content mit Tiefe geht auf Facebook unter. Die Kombination beider Tools macht den Erfolg.

Das Rollout von Facebook Creator hat bereits begonnen.

Titelbild: © nanomanpro / Fotolia

Jetzt mitteilen:

Veröffentlicht von Regine Marxen

Journalistin und Online-Redakteurin. Recherchiert im WWW Inspirationen für Healthcare Marketing und für Klinisches Employer Branding.

Auch interessant:

Instagram-Studie: Mehr Interaktion durch Emojis Sie nutzen auf Instagram keine Emojis? Das sollten Sie ändern. Denn die kleinen Bilder können die Interaktionsrate um bis zu 15 Prozent erhöhen. Läng...
Takeda & #TrotzCED: „Das Leben geht auch mit eine... Takeda hat mit seiner #TrotzCED-Kampagne die Digital Natives unter den CED-Patienten im Kommunikationsfokus. Erfahren Sie im Interview mit Sabine Heng...
Die 5 wichtigsten Social-Media-Trends 2018 Neue Tools und alte Bekannte: Das sind die 5 wichtigsten Social-Media-Trends in diesem Jahr. Eins steht fest: 2018 geht's um Inhalte. In Sachen Conte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *