Von perfekten Stellenanzeigen, Arbeitgebermarken und Violinen. Employer Branding – so geht’s!

88

Employer Branding ist in aller Munde. Ein geflügeltes Modewort, das die Herausforderungen der heutigen Zeit verschlagwortet. Fachkräftemangel und der Wettbewerb um junge qualifizierte Nachwuchskräfte prägt die Personalpolitik von Kliniken, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen der Gesundheitsbranche. Das richtige Fahrwasser für Akquise-Erfolge zu finden, ist eine Herausforderung, die die Branche bereits seit einigen Jahren umtreibt.

Um ganz vorn mitzuspielen im War of Talents tut man oft gut daran, alte Gepflogenheiten hinter sich zu lassen und neue Wege zu gehen. Marketing-Köpfchen ist gefragt. David Garrett ist nicht vor allem deswegen erfolgreich, weil er Werke der klassischen Geigenliteratur auf seinem Instrument repliziert. Sein Erfolg gebührt einem Umdenken. Er machte sich von lähmenden Denkschablonen frei, stellte das klassische Violinen-Genre mit seinem Crossover-Repertoire auf den Kopf und spielte AC/DC. Damit machte er die Musik emotional magnetisch für eine neue, weiter gefasste Zielgruppe. Für junge Menschen, die ansonsten keinen Zugang zu klassischer Musik fanden. Und spielt nun ganz vorn mit!

Angefangen bei der perfekten Stellenanzeige

Ähnlich funktioniert die Komposition im Employer Branding. Um sich die Millenials – die noch junge Generation medizinischer Fachkräfte – zu erschließen, bedarf es einer zielgruppenadäquaten Kommunikation, einer modernen Ansprache, neuer Mittel und Wege. Die eigene Arbeitgeberattraktivität nachhaltig zu gestalten und nach innen – in die eigene Organisation hinein – sowie nach außen – Richtung Arbeitnehmermarkt – strahlen zu lassen, sollte dabei das Ziel von Einrichtungen im Healthcare-Markt sein.

ÄRZTESTELLEN ist die erste Adresse für Ärzte auf Stellensuche. Die Stellenanzeigen erscheinen im Deutschen Ärzteblatt sowie auf aerztestellen.de.
ÄRZTESTELLEN ist die erste Adresse für Ärzte auf Stellensuche. Die Stellenanzeigen erscheinen im Deutschen Ärzteblatt sowie auf aerztestellen.de.

Und dieser Prozess fängt bereits im Kleinen an. Im Wettbewerb um die besten Talente zählt die Stellenanzeige als wichtiges Instrument bei der Arztsuche. Dies bestätigt eine bei Klinikärzten durchgeführte Umfrage. Danach lesen 97,3 % der Befragten den Stellenmarkt des Deutschen Ärzteblattes.*

Michael Laschewski, Verkaufsleiter Stellenmarkt beim Deutschen Ärzteverlag
Michael Laschewski, Verkaufsleiter Stellenmarkt beim Deutschen Ärzteverlag

Um die Bedeutung der Ausschreibungen weiß auch Michael Laschewski, Verkaufsleiter Stellenmarkt beim Deutschen Ärzteverlag: „Betrachtet man die heutigen Stellenanzeigen im Deutschen Ärzteblatt, sieht man, dass sich schon viel getan hat im Laufe der letzten Jahre. Früher waren die Ausschreibungen meist Bleiwüsten, nicht farbig, nicht gestaltet, ohne Prioritätensetzung. Heute wissen gute Personaler, dass man sich mit seiner Anzeige absetzen muss. Man muss herausstechen und die Bewerber emotionalisieren.“

Das Bild der Anzeigenlandschaft im medizinischen Stellenmarkt hat sich bereits verändert, ist bunter, emotionaler geworden. Michael Laschweski ist sich sicher, dass zu diesem Erfolg ein Stück weit die in den letzten Jahren vom Deutschen Ärzteverlag veranstalteten Workshops beitragen konnten. Die Praxiskurse „Die perfekte Stellenanzeige“ und „Perfektes Personalmarketing“ waren gut besucht und stießen, so Michael Laschewski, auf große Begeisterung bei den Teilnehmern.

Schritt für Schritt trainierten Recruiter und HR-Verantwortliche in den zweitägigen Seminaren, welche unterstützende Bildwelt ihrer Stellenanzeige guttut, wie Textbausteine und Claims gewählt und gesetzt werden, was zum Aufbau einer frequentierten Karriere-Website gehört und vieles mehr. „Da kann man sehr viel unterschiedlich und sehr viel falsch machen. Wir möchten unseren Kunden daher Unterstützung bieten“, resümiert Michael Laschewski die Motivation des Deutschen Ärzteverlages, die hinter dem Workshop-Angebot steckt. Der großen Nachfrage und der beeindruckenden Resonanz ist es geschuldet, dass der Ärzteverlag sein Workshop-Repertoire in diesem Jahr neu aufsetzt, thematisch anreichert, mehr Angebote platziert und um das Expertenwissen weiterer Employer Branding- und Recruiting-Spezialisten erweitert.

Beispiele für kreative Stellenanzeigen im Deutschen Ärzteblatt: Die Gewinner des Big Award 2017

Da geht noch was … mehr Workshops, mehr Themen

Anja Steiling, Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag
Anja Steiling, Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag

„Eine nach außen strahlende, gute Mitarbeiterführung, der Aufbau einer starken Arbeitgebermarke und erfolgreiches Bewerbermanagement – all das hängt zusammen, baut aufeinander auf und kann nur in einem guten Zusammenspiel Erfolge generieren. Genau daher möchte der Deutsche Ärzteverlag diese Themen künftig noch weitfassender bedienen“, verrät Anja Steiling, Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag. Der Wissenstransfer in den acht verschiedentlich akzentuierten Workshops reicht vom Aufbau einer starken Arbeitgebermarke über effizientes Personalmarketing und -management bis hin zu einer nachklingenden Candidate Experience, sprich die Kunst, jede Begegnung eines Bewerbers mit dem potenziellen Arbeitgeber in ein positives, motivierendes Erlebnis zu verwandeln.

Wie genau gelingt das? Wie können Klinikpersonaler, Ober- und Chefärzte in dem fortwährenden Kampf um Young Professionals punkten? Wie können sie ihre Führungsqualitäten verbessern und sich zu einer starken Arbeitgebermarke ausbilden? Genau diesen und vielen weiteren Fragen rund um den Erfolg im Employer Branding und Recruiting widmen sich die Praxisseminare in den Räumlichkeiten des Deutschen Ärzteverlages in Köln.

Praxisnähe und Anwendbarkeit im Fokus

Konzentriert, praxisnah und fundiert bekommen die Teilnehmer kreative Konzepte und schnell anwendbare Umsetzungsmöglichkeiten an die Hand. Allesamt mit dem Ziel, sich in der Recruiting-Welt künftig sicherer und zukunftsorientierter zu bewegen. Und vor allem: Ganz einfach zu bewegen. Einfach intuitiv. Die Workshops helfen dabei, gewisse Gepflogenheiten zu verinnerlichen. Denn der intuitive Umgang mit kuratierter Personalpolitik ist nicht einfach da. Er muss erlernt werden. Experten geben hierfür ihr Fachwissen preis und übersetzen dies in konkrete Momente aus dem Arbeitsalltag. Denn „die Praxisnähe und Anwendbarkeit der Modelle steht im Fokus der Trainings“, erklärt Anja Steiling.

Von Profis für künftige Profis

Agenturen, Beratungsfirmen und Spezialisten haben sich jahrelang intensiv mit diesen Themen befasst und begeben sich in einen intensiven Austausch mit den Kursteilnehmern. Sie verraten, was Personaler und Chef- oder Oberärzte in ihren Kliniken und Krankenhäusern bewirken können, wie sie Bewerbermanagement effizient gestalten und wie sie gute Fachkräfte nicht nur finden, sondern auch an sich binden können. Der Aufbau einer starken Arbeitgebermarke gehört ganz klar dazu. Denn starke Marken wecken Vertrauen, sind im Gespräch und allein schon aufgrund ihrer Bekanntheit anziehend. Wie der eigenen Einrichtung der Weg dorthin gelingen kann, dazu gibt es in den passgenauen Workshops hilfreiche Tipps und Tricks.

Die Workshops im Deutschen Ärzteverlag in Köln informieren rund um die Themen Employer Branding und Recruiting

Vom Neuromarketing und E-Recruiting bis hin zur Gestaltung erfolgreicher Stellenanzeigen zeigt die Agentur für Personalmarketing, Westpress, in ihrem Seminar das volle Potenzial effizienter Personalwerbung auf. Und Westpress kann bereits auf jahrelange Erfahrung zurückblicken, weiß auch Anja Steiling: „Die Agentur Westpress konzipierte und moderierte bereits in den letzten Jahren unsere Seminare und profitiert dabei von branchenübergreifenden Kenntnissen. In Kooperation mit großen deutschen Zeitungsverlagen – wie der Süddeutschen Zeitung oder der Hamburger Morgenpost beispielsweise – bietet die Agentur, auch über die Healthcare-Branche hinaus, seit Jahren Workshops in den Disziplinen Personalmarketing, E-Recruiting und Employer Branding an.“

In diesem Jahr hat der Deutsche Ärzteverlag sein Angebot um weitere Experten erweitert. Speziell für Chef- und Oberärzte veranstalten die Schubert Management Consultants einen Kurs, wie man anspruchsvolle Führungssituationen erfolgreich meistern und eigene Führungsqualitäten ausbauen kann. In einem anderen Seminar können sich Personalverantwortliche und Referenten aus der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in neueste Methoden des Personalmarketings hineinfuchsen. Dazu gehört ein breites Spektrum – von interner Kommunikation über kreative Kampagnen bis hin zum Onlinemarketing. Wie dabei insbesondere auf eine geschlechtergerechte Sprache geachtet werden kann, ohne umständlich und leseunfreundlich zu wirken, verrät ein Workshop der Medizinischen Hochschule Hannover.

Bestens gerüstet für den hochkompetitiven Arbeitsmarkt

Schritt für Schritt aufbereitet, konzentriert in nur ein bis zwei Tagen, intensiv durch kleine Arbeitsgruppen und fundiert dank Expertenwissen: Das ist die Workshopreihe in den Räumlichkeiten des Deutschen Ärzteverlages in Köln. Die besten Grundlagen, um dem ausgeklügelten Personalmarketing ein großes Stück näher zu kommen und erfolgreich zu agieren im heutigen hochkompetitiven Arbeitsmarkt der Healthcare-Branche.


Alle Details zu den Workshops sowie die Möglichkeit, direkt zu buchen, finden Sie hier.

*Quelle: Leserumfrage Deutsches Ärzteblatt 2016
Titelbild: © vege/fotolia.com; Beitragsbild: © nd3000/fotolia.com

 

 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here