Nora Riecker, Deutscher Ärzteverlag: „Mich motiviert das stetige Lernen“

293
Nora_Riecker , Deutscher Ärzteverlag
Nora Riecker, Account Managerin Digital beim Deutschen Ärzteverlag © Horn

Seit Anfang Februar ist Nora Riecker als Account Managerin Digital Media beim Deutschen Ärzteverlag an Bord. Als Expertin für den Online-Sales-Bereich entwickelt sie bestehende Digitalprodukte weiter und entwirft individuelle Kommunikationskonzepte für Kunden.

Das Digital-Geschäft hat sie von Anfang an fasziniert. „Die stetige Weiterentwicklung im digitalen Bereich und die Möglichkeiten, die sich durch die progressive Technik ergeben, sind für mich immer wieder ein Quell neuer Informationen und Grund, etwas Neues zu lernen.“ Weltoffen und bereit zu sein, andere Menschen und ihre Perspektiven kennenzulernen, ist die Maxime der studierten Kommunikationswissenschaftlerin. Im Studium zog es sie von Stuttgart nach Mannheim und durch ein Stipendium für den Master in „Media & Culture“ bis nach Toronto. Das Kosmopolitische der Stadt mit den Hochhäusern hat sie beeindruckt, die kulturelle Diversität und Freundlichkeit der Menschen dort. Auch in Australien und in Vietnam hat sie eine Zeit lang gewohnt. „Gerade in Vietnam habe ich erlebt, dass Menschen mit ganz wenig sehr glücklich sind und sich über Kleinigkeiten freuen. Das steht in einem enormen Gegensatz zu Deutschland und würde ich mir hier manchmal mehr wünschen.“

Wahl-Münchnerin und Motorradfan

Wieder zurück in der Heimat, tauchte sie durch Stationen bei verschiedenen Healthcare-Agenturen in die Kreativ- und Mediabranche ein. Zuletzt leitete sie das Digital-Sales-Team im Springer Medizin Verlag in München. Die bayerische Landeshauptstadt ist zur Wahlheimat der gebürtigen Schwäbin geworden, hier wohnen ihr Zwillingsbruder und ihre Freunde. Sie schätzt die hohe Lebensqualität, die München zu bieten hat. „Mir ist die Stadt mit ihren Bergen und Seen vor der Tür ans Herz gewachsen. Ich bin sehr gerne in der Natur unterwegs, sei es mit den Wanderschuhen, auf Skiern oder Snowboard, auf dem Mountainbike, Rennrad oder Motorrad.“ Auch beim Sport bleibt die 33-Jährige vielseitig. Den Motorrad-Führerschein zu machen, war schon als Jugendliche ihr Traum und „anders als es vielleicht dem Klischee entspricht, fahren inzwischen viele junge Frauen Motorrad.“ Ihre nächste Tour wird sie im Sommer nach Italien führen.

Sixpack – die 6 Entscheiderfragen
1. E-Book oder klassisches Buch? Klassisches (doch schön der Geruch und die Haptik)
2. Ihr Schreibtisch: Organisiertes Chaos oder Top-aufgeräumt? Organisiertes Chaos (man muss nur wissen, wo)
3. Frühaufsteher oder Nachteule? Frühaufsteher
4. Der Wocheneinkauf: Einkaufsliste oder alles im Kopf? Einkaufsliste (kann Apps nur empfehlen ;))
5. Ihr nächster Urlaub: Rollkoffer oder Rucksack? Vermutlich weder noch, da es wohl eine Motorradtour durch Italien werden wird, daher eher Seitenkoffer 😉
6. Home-Office oder Büro? 100 % Home-Office mit gelegentlichen Besuchen der schönen Rheinstadt

Beruflich hat die Welt der Biologie und Medizin sie schon lange in ihren Bann gezogen, sie hat sogar einmal mit dem Gedanken gespielt, Biotechnologie zu studieren, um in die Forschung zu gehen.  In ihrem heutigen Beruf ist Nora Riecker der Healthcare-Branche wieder verbunden.  Dabei motiviert sie das „stetige Lernen am Objekt“.  Im Gesundheitsbereich geht es ihr darum, bei bestehenden gesetzlichen Regularien und spezifischen Zielgruppen immer wieder kreative Ansätze zu finden, um zuvor festgelegte Ziele zu erreichen. „Diese Herausforderung gemeinsam mit dem Kunden anhand moderner Technik und guter inhaltlicher Beratung zu meistern, begeistert mich. Dazu braucht man eine hohe Motivation im Team, den Willen, Dinge anzupacken und zu verändern.“

Nicht zuletzt gehört dazu die Bereitschaft, sich selbst einzubringen und immer wieder aufs Neue nach passenden Lösungen zu suchen. Mit der Digitalisierung werden Kundenbedürfnisse individueller, Maßnahmen messbarer und die Transparenz größer. Damit verändern sich auch Erwartungen von Kunden an Medienhäuser. „Allen Seiten muss klar sein, wohin man möchte, wie man das erreichen kann und was dafür nötig ist. Aber ebenso, was nicht möglich ist und wo die Grenzen der digitalen Kommunikation liegen. Parameter, Messgrößen und Datenlage sollten klar kommuniziert werden und auch die technische Umsetzbarkeit sichergestellt sein.“

Digitale Projekte vorantreiben

Im Deutschen Ärzteverlag werden für die Digital-Sales-Expertin 2022 die Themen Messbarkeit und Reportings, ebenso wie die digitale und crossmediale Produktentwicklung und -weiterentwicklung ganz oben auf der Agenda stehen.  Die Kundenbetreuung und enge Zusammenarbeit mit den Agenturen haben für sie ebenfalls Priorität. „Gemeinsam mit Kunden vor Herausforderungen zu stehen, diese  mit meinen Kolleg:innen zu meistern und Ziele zu erreichen, das  motiviert mich sehr“, sagt Nora Riecker. Ihr offenes Mindset und ihr Erfahrungsschatz werden ihr dabei helfen.

leitet die Health Relations-Redaktion und berichtet über Trends im Pharmamarketing.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here