Deutscher Ärzteverlag will zm-Vertrag langfristig fortsetzen

233

Jetzt ist es auch offiziell: Die Herausgeber der zm – Zahnärztlichen Mitteilungen werden die verlegerische Betreuung ihres Standesorgans europaweit ausschreiben – ein marktkonformer Vorgang, der angesichts der ständig wachsenden Durchregulierungen seitens der Politik in Berlin und Brüssel nachvollziehbar ist.

Langjähriger Vertragspartner der Standesorganisationen Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung ist der Deutsche Ärzteverlag: Seit mehr als 60 Jahren betreut Deutschlands führender zahnmedizinischer Fachverlag die zm verlegerisch. „Wir stellen uns dieser Herausforderung gerne und selbstbewusst“, kündigt Jürgen Führer, Geschäftsführer des Medienunternehmens, an. „Wir sind mit unserer breiten Leistungspalette auf diese Situation gut vorbereitet und werden uns auf der Basis unserer Erfahrungen und unserer innovativen Medienstrategien entsprechend in dieses Verfahren einbringen.“

Klares Ziel der Unternehmensgruppe, zu der unter anderem auch teamwork media und die Digital-Tochter Dental Online College gehören, sei, die Zusammenarbeit mit den beiden Herausgebergesellschaften über die bestehende Laufzeit (bis Dezember 2019) hinaus langfristig fortzusetzen.

Beitragsbild: © Tomas Riehle/arturimages

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here