Antidiabetika: Wie haben sich die Werbespendings in D-A-CH entwickelt?

24

Wie haben sich  RX-Spendings im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? In dieser Woche analysiert Bernhard Hebel die Media-Ausgaben für Antidiabetika.

D-A-CH: Vergleich der Antidiabetika-Ausgaben von 2016 und 2017

  • Die Anzeigen-Spendings für Antidiabetika liegen im Jahr 2017 bei 11,5 Mio. Euro und damit genauso hoch wie im Jahr 2016.
  • Während Deutschland und Österreich zulegen, gehen die Ausgaben in der Schweiz zurück.
  • Die Bevölkerung verteilt sich auf Deutschland mit 82,9 Prozent, auf Österreich mit 8,7 Prozent und auf die Schweiz mit 8,4 Prozent. Dennoch werden nur 71 Prozent der Werbeinvestitionen in Deutschland getätigt.
  • Die Schweiz liegt mit 17 Prozent der Werbeausgaben deutlich vor Österreich mit 12 Prozent.

Antidiabetika: Welche Hersteller sind am präsentesten?

  • SANOFI führt die Liste der Top-Inserenten mit Spendings von 2,1 Mio. Euro an.
  • Boehringer Ingelheim & Lilly arbeiten in Deutschland zusammen.
  • Novo Nordisk ist extrem präsent in Österreich und der Schweiz
  • BERLIN-CHEMIE wirbt nur in Deutschland für seine Antidiabetika.
Beitragsbild: © istock.com/Dr_Microbe

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here