Permadental: Virales Jubiläums-Video

110

Zu seinem 30-jährigen Jubiläum stellt sich der Zahnersatzanbieter Permadental nicht selbst in den Mittelpunkt, sondern ehrt stattdessen die ZFA mit einer ganz besonderen Marketing-Aktion „durch die Blume“.

Erfolgreiche Praxisinhaber – ebenso wie clevere Dentalunternehmen – wissen um den Wert einer engagierten ZFA. Denn allein können Zahnärzte eine Praxis gar nicht am Laufen halten. Ohne ein funktionierendes Team im Rücken ist auch der beste Behandler nichts. Deshalb ist es an der Zeit, einmal ganz bewusst die ZFA in den Mittelpunkt zu rücken. Davon ist der Zahnersatzanbieter Permadental überzeugt und bedankt sich zu seinem 30-jährigen Jubiläum bei den „geheimen Heldinnen“ des Praxisalltags.

Filmisches Dankeschön zum Jubiläum

30 Jahre Permadental Aktion
Lars Kroupa und Klaus Spitznagel beim Videodreh (v. l.). © WHITE & WHITE

Rund 200.000 ZFAs gibt es in Deutschland. Ihnen allen möchte die Permadental GmbH ein Dankeschön für 30 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit aussprechen. Dafür hat das Unternehmen einen Film kreiert, der die Leistung des Fachpersonals auf emotionale Weise würdigt und ab dem 29. Mai in den sozialen Medien und auf YouTube zu sehen sein wird.

„Permadental ehrt durch die Blume“ heißt nicht nur der Arbeitstitel der Videoproduktion. Blumig geht es auch in den begleitenden Marketingmaßnahmen zu. Ergänzend zum Video veranstaltet Permadental ein Gewinnspiel, bei dem sich zehn Gewinnerteams über naturidentische Blumenarrangements im Wert von insgesamt 5.000 Euro freuen dürfen. Zusätzlich verlost der Spezialist für Zahnersatz unter allen teilnehmenden ZFAs einen 500-Euro-Gutschein für ein Wellness-Wochenende.

Warum die Helferin so wichtig ist

30 Jahre Permadental ZFA Videodreh
Kein Fake: Die ZFA im Permadental-Video wird von einer echten Zahnarzthelferin gespielt. © WHITE & WHITE

Eine gute ZFA sein kann nicht jeder. Sie muss vielseitig einsetzbar sein und braucht entsprechende Fähigkeiten – nicht nur am Behandlungsstuhl, sondern auch am Empfang, am Telefon oder im Steri-Raum. Tausende Fachangestellte beweisen jedes Jahr mit Weiterbildungen und Spezialisierungen Wissensdurst und Engagement. Vor allem müssen die Damen (und ganz selten Herren) aber eines gut können: mit Menschen umgehen. Wo manch einem von uns längst der Geduldsfaden gerissen wäre, bleiben sie ruhig und freundlich.

Tugenden, die oft viel zu schnell übersehen werden. Vom Chef, vom Patienten, aber auch von der Dentalbranche. Denn die Helferin spielt nicht nur für die Abläufe in der Praxis eine wichtige Rolle. Sie ist häufig auch Kaufentscheider und Meinungsbilder. Darum stellt die Menge der ZFAs, ZMPs, ZMVs und DHs auch eine wichtige Zielgruppe für Handel und Industrie dar – die sehr aktiv im Social Web ist und sich mit ihren Kolleginnen austauscht.

Kampagnen wie die Jubiläumsaktion von Permadental zielen deshalb genau ins Schwarze. Wenn das Unternehmen bei der Umsetzung dann auch noch auf eine erfahrene Agentur wie WHITE & WHITE aus Berlin setzt, kann eigentlich kaum noch etwas schiefgehen. Der dentalerfahrene Creative Director Lars Kroupa hat es erneut geschafft, einen Film zu produzieren, der ans Herz geht und ganz sicher die gewünschte Reichweite erzielt.

Aber sehen Sie selbst – wir zeigen Ihnen jetzt schon das fertige Dankeschön-Video für die ZFA zum 30-jährigen Bestehen von Permadental.

Interview mit Klaus Spitznagel, Geschäftsführer der Permadental GmbH, über die Umsetzung der Marketing-Aktion

Klaus Spitznagel Permadental
Permadental-Geschäftsführer Klaus Spitznagel: „Ein Film muss auch berühren.“
© Permadental

Health Relations: Herr Spitznagel, Sie feiern im Juni 30 Jahre Permadental und begehen das Jubiläum mit einer besonderen Aktion – einem Film, der dem Praxisteam gewidmet ist. Was ist die Kernidee?

Klaus Spitznagel: Die Idee dahinter ist, auch einmal dem ganzen Team Danke zu sagen. Danke für den täglichen Einsatz für die Patienten und für 30 Jahre Vertrauen auch in uns. Wir möchten nicht nur die Zusammenarbeit mit den Zahnärzten hervorheben, sondern ganz besonders auch das vertrauensvolle Miteinander mit den Praxismitarbeiterinnen.

Health Relations: Wie ist die Idee entstanden, die ZFAs in den Mittelpunkt zu stellen und sich bei ihnen zu bedanken?

Klaus Spitznagel: Zunächst haben wir ein Gewinnspiel für Zahnärzte und Kieferorthopäden entwickelt, das als Hauptpreis eine Reise mit Begleitung zum World Dental Forum in Peking bereithält. Der von Modern Dental Lab organisierte internationale Kongress wird eingebettet in eine einwöchige Reise zu mehreren asiatischen Metropolen. Nach 30 Jahren war es an der Zeit, den so wichtigen ZFAs Danke zu sagen.Aber nach 30 Jahren war es an der Zeit, den so wichtigen ZFAs Danke zu sagen. Das hoffen wir mit diesem Film rund um eine sehr sympathische ZFA transportieren zu können.

Health Relations: Wie wurde diese ZFA für den Film gefunden? Wer hat Sie bei der Umsetzung unterstützt, und wie haben Sie die Dreharbeiten in Berlin erlebt?

Klaus Spitznagel: Nach einem gemeinsamen Briefing hat unsere Berliner Agentur WHITE & WHITE das Casting komplett übernommen. Lars Kroupa hat es wieder einmal geschafft, unsere Wünsche trefflich umzusetzen. Besonders beeindruckt hat mich, mit welchem Engagement und Aufwand ein solcher Film produziert wird. Aber nur durch diese Professionalität und eine enorme Detailverliebtheit entsteht am Ende ein wirklich authentischer Film.

Health Relations: Die Zielgruppe der ZFA ist in den sozialen Medien unterwegs – hat das eine Rolle für die Planung der Aktion gespielt? Zielen Sie auf die virale Verbreitung des Films ab?

Klaus Spitznagel: In der heutigen Zeit sind natürlich soziale Medien grundsätzlich ein großer Bestandteil unserer Kommunikation. Nach einer Analyse des Online-Verhaltens von Praxismitarbeitern haben wir uns deswegen für einen rein viralen Spot entschieden.Nach einer Analyse des Online-Verhaltens von Praxismitarbeitern haben wir uns für einen rein viralen Spot entschieden.

Es sollte der tägliche Einsatz in der modernen Zahnarztpraxis gezeigt werden, und dazu gehört natürlich auch immer häufiger die digitale Technik. Aber gerade deswegen braucht der Spot auch eine starke menschliche Komponente. Ein Film muss schließlich auch berühren.

Health Relations: Welche Maßnahmen sind um den Film herum anlässlich des Jubiläums geplant?

Klaus Spitznagel: Es werden zahlreiche Preise ausgelobt. So erhalten zum Beispiel zehn Praxisteams wertvolle naturidentische Blumenarrangements vom Premiumanbieter Blütenwerk aus Köln. Eine ZFA wird ein Traumwochenende in einem Wellnesshotel verbringen. Aber auch viele Preise des parallel laufenden Gewinnspiels für Zahnärzte werden gesamten Praxisteams zugutekommen. In jedem Fall ist uns allen bewusst, wie viel Glück wir haben, schon so lange erfolgreich für unsere Kunden aktiv sein zu dürfen. Und wir werden weiterhin alles dafür geben, unsere Standards noch weiter zu optimieren.

Health Relations: Ihr Auftritt als Komplettanbieter wurde in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Wohin geht der Weg von Permadental in der Zahntechnik?

Klaus Spitznagel: Seit einigen Jahren gehören wir zur Modern Dental Group, dem wahrscheinlich größten Laborverbund der Welt. Indem wir Erfahrungen aus vielen Ländern bündeln, sind wir in der Lage, immer mehr Komplettlösungen anzubieten. Unsere Kunden müssen sich Leistungen und Produkte nicht mehr von vielen Anbietern zusammensuchen, sondern partizipieren von unserer globalen Vernetzung. Zukünftig werden wir durch Kooperationen und integrierte Lösungen noch besser auf Kundenwünsche eingehen können. Wir freuen uns auf die nächsten 30 Jahre.

Vielen Dank, Herr Spitznagel!

Beitragsbild: © Permadental GmbH

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here