LA-DENT 2016: Zahnärztliche Mitteilungen auf Platz 1

101

In der Zahnarzt-Studie LA-DENT 2016 belegt die „zm – Zahnärztliche Mitteilungen“ den ersten Platz im direkten Vergleich mit allen anderen Fachzeitschriften für Zahnärzte.

In Print und Online ist die zm der beliebteste Informationskanal unter Deutschlands Zahnärzten. Das hat die aktuelle Leserbefragung LA-DENT 2016 ergeben. Das Heft, das zweiwöchentlich erscheint und als das offizielle Organ der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) an alle Zahnärzte Deutschlands verschickt wird, erzielte 69,3 % Leser pro Ausgabe (LpA, 100 % = alle Zahnärzte Deutschlands). Das Heft konnte seine Erstplatzierung seit der letzten Befragung in 2011 bestätigen. Das Online-Portal www.zm-online.de erreichte 46,4 % Nutzer pro Monat (NpM) und ist ebenfalls Sieger im direkten Vergleich mit anderen Portalen.

Auch das Dental Magazin und die DZZ konnten Erfolge verbuchen: Seit der zuletzt durchgeführten Zahnarzt-Studie 2011 konnte das Dental Magazin seine Reichweite um 2,7 Prozentpunkte steigern, die DZZ um 3,4 Prozentpunkte.

Die LA-DENT 2016 Ergebnisse im Überblick

Ergebnisse der LA Dent Studie

Hochwertiger redaktioneller Mix schafft Relevanz und Reichweite

Die Hefte der zm bieten Zahnärzten neben Nachrichten und Informationen rund um die Berufs-, Gesundheits- und Sozialpolitik wissenschaftliche und praxisnahe Fortbildungen in allen Bereichen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Für niedergelassene Zahnärzte besonders interessant: Neuigkeiten und Berichte rund um die Themen Praxisführung und -organisation einschließlich EDV-Einsatz, Wirtschafts- und Rechtsfragen.

Jede zm-Ausgabe wartet außerdem mit einem ausführlichen Leser-Serviceteil mit vielseitigen Informationen für den Praxis- und Privatbereich auf. Mit Berichten aus dem Ausland sowie den wissenschaftlichen Gesellschaften, Kunst, Kultur und vielen weiteren interessanten Rubriken.

Online-Portal mit tagesaktuellen News, wertvollen Karrieretipps und interaktiven CME-Fortbildungen

Das ergänzende Online-Portal www.zm-online.de bietet Zahnärzten weiterführende Inhalte und zahlreiche Zusatzangebote. Zum Beispiel versorgt das Nachrichtenportal seine Nutzer tagesaktuell mit Neuigkeiten rund um die Zahnmedizin. Der zm-Newsletter informiert rund 6.500 Abonnenten wöchentlich über die dentale Welt. Die interaktive Fortbildung (CME) bietet Gelegenheit, Wissen zu überprüfen – die erworbenen Fortbildungspunkte werden bei allen teilnehmenden Kammern anerkannt. Der Bereich zm-Starter wendet sich gezielt an Zahnmedizinstudenten und junge Zahnmediziner. Der Bereich „Markt“ liefert Neuigkeiten aus der dentalen Industrie. Im Blog macht die zm-Redaktion „Meinung“. Zahnmediziner sowie Studenten berichten aus ihrer Lebenswirklichkeit. Das elektronische Heftarchiv, ein aktueller Veranstaltungskalender sowie ein umfangreicher Stellenmarkt komplettieren das Angebot.

Perfektes Umfeld für effektives Dentalmarketing

Mit den aktuellen Ergebnissen der LA-DENT ist klar: Der Deutsche Ärzteverlag verlegt die beliebtesten Zeitschriften für Deutschlands Ärzte und Zahnärzte. Die ausgezeichneten LpA-Werte hat die Mediengruppe aus Köln zum Anlass genommen, ihre erfolgreiche Reichweitenkampagne für das Deutsche Ärzteblatt mit einer neuen zm-Anzeige fortzusetzen.

„Mit dem provokanten Aufhänger ‚Vergessen Sie gesunden Menschenverstand‘ weisen wir auf das hin, worauf es bei einer effektiven Mediaplanung ankommt: auf belastbare Zahlen und Fakten“, so Manuel Berger, Produktbereichsleiter Zahnmedizin. „Der hochwertige redaktionelle Mix der zm überzeugt unsere Leser. Und davon profitieren auch unsere Anzeigenkunden.“

Die zm bietet ein dentalspezifisches und vielseitiges Kommunikationsumfeld für die aktuellen Themen der Industrie. Unternehmen aus der Dentalbranche können ihre Produkte und Neuigkeiten über verschiedene Werbemöglichkeiten platzieren. Mit dem hohen Leserwerten der LA-DENT erhalten Dental Marketer die Sicherheit, dass ihre Neuigkeiten gut ankommen. Erfahren Sie mehr über Ihre Werbemöglichkeiten mit der zm.

Zur LA-DENT 2016

Die Zahnarzt-Studie LA-DENT ist eine persönlich-mündliche Befragung von niedergelassenen Zahnärzten auf der Basis des ZAW-Rahmenschemas für Werbeträgeranalysen. Das von der LA-MED beauftragte Marktforschungsinstitut IFAK befragt dabei 500 Zahnärzte primär zur Nutzung von Dental-Fachzeitschriften und -zeitungen sowie Dental-Fachwebsites. Die Ergebnisse dieser Studie liefern wertvolle Informationen für die Medienauswahl in der Kommunikations- und Mediaplanung und weitere Daten über die Zielgruppe, wie beispielsweise deren Internetnutzung im beruflichen Umfeld. Für strategische Überlegungen in der Kommunikation mit niedergelassenen  Zahnärzten mittels zahnmedizinischer Fachmedien ist die LA-DENT unverzichtbare Datenquelle.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here