Füllungsmaterialien: Spendings & Top-Produktklassen im europäischen Vergleich

90

Wie haben sich die Spendings für Füllungsmaterialien 2017 im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? Und wo steht Deutschland im europäischen Vergleich? Aktuelle Zahlen von Bernhard Hebel

Füllungsmaterialien: Deutschland bleibt an der Spitze

  • Die Anzeigen-Spendings für Füllungsmaterialien lagen im Jahr 2017 bei insgesamt 3,94 Mio. Euro im Vergleich zu 4,94 Mio. Euro im Jahr 2016. Der Werbedruck sank somit insgesamt um 20 Prozent.
  • In Deutschland ist der Werbedruck deutlich höher als in den anderen Ländern.
  • In Italien messen wir einen Anstieg von 4 Prozent, allerdings auf niedrigem Niveau.

Füllungsmaterialien: Composites sind die wichtigste Produktklasse

   

  • Composites liegen klar vorne und bleiben mit einem Rückgang von 6 Prozent relativ stabil.
  • Der Werbedruck für Bondings ging mit 38 Prozent enorm zurück und erleichtert es somit neuen Produkten, in der Produktklasse Fuß zu fassen.
  • Für Unterfüllungs- und Befestigungsmaterialien, Glasionomere und provisorische Materialien wird seit Jahren wenig geworben.
  • Systeme (wie CLASS II von Dentsply Sirona) bleiben beim Werbedruck stabil.
Beitragsbild: © istock.com/Anton Shulgin
Bernhard Hebel ist Leiter der FaktenSchmied GmbH. Dieses Institut erfasst die Anzeigenwerbung im Dental-Sektor (Europa & USA), Pharma-Sektor (D-ACH) und Veterinärsektor. Das Tool BrandFacts informiert über Werbeausgaben, zeigt die Anzeigen-Motive und recherchiert nach Bilder & Botschaften aller Kampagnen. Bernhard Hebel hat durch über 400 Markendiagnosen und Anzeigentests eines gelernt: wirkungsvolle Werbung braucht eine gute Datenbank und etwas Fleiß.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here