Bürgerhospital Frankfurt: Es geht auch annersder!

135

Mit der neuen Arbeitgeberpositionierung „Es geht auch annersder“ setzen das Bürgerhospital und das Clementine Kinderhospital ein klares Statement: Wir sind anders, besser – zum Wohle der aktuellen sowie zukünftigen Mitarbeiter und natürlich der Patienten.

Teil der aktuellen Employer-Branding-Kampagne sind die Karriere-Website annersder.com sowie die Anzeigenneukonzeption, die den Kollegen-Zusammenhalt und die Mitarbeiter-Wertschätzung in den Fokus setzen.

„Wir sind annersder. Und wir sind stolz darauf.“ So lautet die zentrale Botschaft des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals mit Sitz in Frankfurt. „annersder“? Wer den hessischen Dialekt nicht kennt, wird möglicherweise kurz stutzen. „annersder“ bedeutet: auf andere Weise – auch: besser, schöner. Der Begriff ist quasi Bekenntnis und Versprechen in einem. Zugleich markiert er ganz klar die Herkunft und die Verbundenheit der beiden Häuser zum hessischen Standort.

Die Arbeitgebermarke – ein Gemeinschaftswerk

„annersder – kaum treffender hätte sich in nur einem Wort beschreiben lassen, wofür die beiden Häuser als Arbeitgeber stehen, da waren sich alle Beteiligten der Projektgruppe sehr schnell einig“, schildert Maik Grothe, Berater für Employer Branding bei Westpress. Zusammen mit Vertretern diverser Berufsgruppen hat er auf Basis ausführlicher Mitarbeiterbefragungen die Arbeitgebermarke in den letzten Monaten entwickelt und die operative Umsetzung begleitet.

Der Rollout ist kürzlich durch eine umfangreiche Information der Mitarbeiter und die Liveschaltung der Karriere-Website annersder.com gestartet. Flankiert wurde die Einführung des neuen Arbeitgeberauftritts des Weiteren durch die Social-Media-Kommunikation der beiden Häuser. Hier wurden beispielsweise die neuen Anzeigenmotive der Kampagne präsentiert:


„annersder“ ist nunmehr das Identifikationsmerkmal des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals als Arbeitgeber und wird zentral in die Kommunikation der Häuser eingebunden. So lassen sich etwa über #annersder alle Infos via Facebook, Twitter und Instagram abrufen, vernetzen und ergänzen. Der Hashtag findet sich prominent auf der neuen Karriere-Website annersder.com und den Edgar Cards wieder, die in Frankfurter Bars und Restaurants verteilt werden. Alle mit dem Hashtag gekennzeichneten Kommentare, Tweets und Posts werden übrigens auch auf die Social-Media-Wall auf annersder.com gespiegelt und zeigen facettenreiche und spannende Einblicke vom Alltag, von Veranstaltungen, von kleinen Wundern oder von Personen, die Großes leisten.

Unternehmenswerte leben

Unternehmenskultur ist wichtig: Sie zeigt, für welche Werte ein Unternehmen einsteht, welche Überzeugungen es lebt und wie das Miteinander organisiert ist – vermeintlich einzigartig und für jedes Haus ganz individuell. Und doch lassen sich immer wieder austauschbare Floskeln entdecken, die auf „ein offenes Miteinander“, „flache Hierarchien“ und „kurze Kommunikationswege“ verweisen. Das Bürgerhospital und das Clementine Kinderhospital bringen ihre Maxime durch zielgruppenspezifische Claims und Botschaften sehr charmant auf den Punkt:

Die Kampagne erntet großen Zuspruch. Einmal mehr zeigt sich, dass eine authentische Arbeitgebermarke aus dem Unternehmen heraus entstehen und von den Mitarbeitern getragen werden muss, um wirklich erfolgreich zu sein. Jörg Wagner, Personalleiter des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals, ist von der Unterstützung seiner Kollegen und Kolleginnen begeistert: „Unser herzlicher Dank geht an alle Kolleginnen und Kollegen, die sich an der Personal-Kampagne durch ihre Ideen, als Fotomodel oder anderweitig beteiligt haben und noch immer beteiligen.“

Wer etwas mehr vom neuen Arbeitgeberauftritt des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals sehen möchte, erhält unter www.annersder.com sowie via facebook.com/buergerhospital einen guten Einblick.

Unsere Gastautorin Tina Schwarze berichtet für Health Relations über die neuesten Trends in Personalmarketing, E-Recruiting und Employer Branding. Schwarze ist als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit für die Agentur Westpress tätig.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here