Cannes Lions 2018: Diese Pharma-Kampagnen bekamen einen Löwen

187

Auf dem Kreativfestival in Cannes wurden die Preise für die besten Pharma-Kampagnen vergeben. Diese Kampagnen für Healthcare Professionals erhielten einen der begehrten Löwen.

Zugegeben, die Bilanz hätte besser ausfallen können. In der Pharma-Kategorie vergab die Jury der Cannes Lions nur dreimal Gold und keinen Grand Prix, die höchste Dekoration. Aber es gab viele Bronze- und Silberlöwen für einfallsreiche Kampagnen, die sich an Healthcare Professionals und Patienten richten!

Cannes 2018: Ausgezeichnete Kampagnen für Healthcare Professionals

Mundipharma (UK) gewinnt gleich zweimal Silber für seine Kampagnen „The Screamer“ und „The Disruptor“. Die Kampagne für das Produkt „Biphentin“, das zur Behandlung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHD, ADHS) eingesetzt wird, richtet sich an Psychologen und Pädiater. Botschaft: Was wäre das Leben ohne die Ups und Downs bei ADHD? Betreuende Agentur ist Havas Lynx Manchester.

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim (USA) gewinnt mit der Kampagne für  „Stiolto Respimat“ drei bronzene Löwen. Das Spray erleichtert erwachsenen Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) das Atmen. „Ärzte finden es frustrierend, Patienten zu helfen, die sich selbst nicht helfen“, schreiben die Kampagnenmacher FCB Health New York, über den Kampagnenansatz. Denn schließlich ist bekannt, das Rauchen tödlich ist und vorher Krankheiten verursacht – wie die chronische Lungenerkrankung COPD. Die Kampagne wirbt bei den Healthcare Professionals für Empathie: COPD-Patienten sind vielleicht niemals perfekt – aber sie verdienen es, atmen zu können. Zigaretten hin oder her.

Neben den Kampagnen, die sich an Healthcare Professionals richten, gab es noch eine ganze Reihe ausgezeichneter Kreationen für Pharma-Kampagnen, die sich an den Patienten richten. Das hier sind die Gold-Kampagnen.

Diese Pharma-Kampagnen für Patienten erhielten den „Gold Lion“

Die Kampagne „Blink To Speak“ für die NGO Asha Ek Hope Foundation bekam Gold in der Pharmakategorie und sahnte auch gleich den Health Grand Prix for Good ab (Kreation: TBWA India). Die Idee: Selbst fast vollständig gelähmte Patienten, die weder sprechen noch Zeichensprache nutzen können, können mit ihrem Arzt über das „Augen-Alphabet“ mit 50 verschiedenen Augenbewegungen kommunizieren. Die Übersetzung liefert ein Buch.

Einen Gold- und Silber-Löwen vergab die Jury für die Kampagne „The Hearing Test in Disguise“ von Cochlear, Hersteller gleichnamiger Implantat-Hörsysteme (Kreation: Che Proximity Melbourne). Ein Kurzfilm erzählt die Liebesgeschichte eines Paares über mehrere Jahrzehnte. In Wirklichkeit ist die erzählte Geschichte aber ein versteckter Hörtest – Umgebungsgeräusche überblenden die Konversation, Lippenlesen ist für den Zuschauer nicht möglich. Ob die Liebesgeschichte gut oder schlecht endet, hängt von der Interpretation des Zuschauers ab und fällt unterschiedlich aus – je nachdem, wie gut das Gehör noch ist.

Gold-Löwe Nummer 3 ging an Grünenthal (UK) für den Film „Change Gout“ (Kreation: Grünenthal High Wycombe), der Teil einer europaweiten Kommunikationsstrategie ist. Gicht (engl. „Gout“) wird von Ärzten demnach oft als Lifestyle-Krankheit gesehen, die Schmerzen in Fingern und Zehen verursacht. Die Kampagne soll – auch bei Ärzten – Aufmerksamkeit dafür schaffen, welche Implikationen die Diagnose für den Betroffenen hat. Auf der Kampagnenwebsite kann der Film angesehen und immer wieder gestoppt werden, um Zusatzinformationen zu erhalten.

Die Liste aller Gewinner- und Shortlistkampagnen im Bereich Pharma finden Sie auf: www.canneslions.com.

Beitragsbild: © Shutterstock.com

 

 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here