Deutscher Ärzteverlag gewinnt europaweite zm-Ausschreibung

147
Jürgen Führer © Deutscher Ärzteverlag
Jürgen Führer, Geschäftsführer des Deutschen Ärzteverlags © Deutscher Ärzteverlag

Der Deutsche Ärzteverlag, die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Das Kölner Medienunternehmen übernimmt weiterhin die verlegerische Betreuung der zm – Zahnärztliche Mitteilungen.

zm - Zahnärztliche Mitteilungen„Wir freuen uns sehr über die Bestätigung unserer guten Zusammenarbeit und das Vertrauen in unsere zahnmedizinische Expertise und Erfahrung. Gemeinsam mit den Herausgebern werden wir die zm in Print und Online in den kommenden Jahren nachhaltig weiterentwickeln und noch attraktiver für die Zahnärzte gestalten“, sagt Jürgen Führer, Geschäftsführer des Deutschen Ärzteverlags.

Bereits seit 61 Jahren betreut der Deutsche Ärzteverlag das offizielle Publikationsorgan der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). Im Rahmen eines marktüblichen Vorgangs wurde das Verleger-Mandat im Sommer 2018 einem europaweiten Ausschreibungsverfahren unterzogen. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Der Deutsche Ärzteverlag konnte das Verfahren für sich entscheiden und wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit über das Jahr 2019 hinaus fortsetzen.

Über die zm – Zahnärztliche Mitteilungen

Mit einer verbreiteten Auflage von 77.164 (IVW: Q3/2018) erreicht die zm – Zahnärztliche Mitteilungen alle berufstätigen Zahnärzte in Deutschland. Der Deutsche Ärzteverlag verantwortet die komplette Herstellung, den Druck der Printausgabe, das Produkt- und Anzeigenmanagement und den Abonnentenservice sowie auch die Online-Ausgabe der zm. Herausgeber und zuständig für die redaktionellen Inhalte sind die Standesorganisationen Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung.

Kammerzeitschriften im Deutschen Ärzteverlag

Mit seiner langjährigen Expertise ist das Medienunternehmen ein kompetenter Partner für alle Kammern, Verbände und Fachgesellschaften. Das renommierte Deutsche Ärzteblatt, die offizielle Publikation der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, ist der mit Abstand meistgelesene Titel der gesamten ärztlichen Fachpresse und erscheint seit fast siebzig Jahren im Deutschen Ärzteverlag.

Zum weiteren Verlagsportfolio gehören die Titel DENTAL MAGAZIN, DENTAL team, DIVI, DZZ – Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift, Rheinisches Zahnärzteblatt, ZZI – Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie, Oralprophylaxe & Kinderzahnheilkunde, HNO Informationen, HNO Mitteilungen, MTA Dialog, OUP – Orthopädische und Unfallchirurgische Praxis, ZFA – Zeitschrift für Allgemeinmedizin, Hessisches Ärzteblatt sowie das Deutsche Tierärzteblatt.

Das Portfolio wird noch um die Titel der teamwork media GmbH – einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft – sowie einer Vielzahl weiterer medizinischer Medienangebote ergänzt.

Berichtet über Trends in der Medizin und Zahnmedizin sowie über Clinical Recruiting und leitet die Health Relations-Redaktion.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here