So funktioniert’s: Social Media in der Event-Berichterstattung

532

Unternehmenseigene Veranstaltungen verbinden Off- und Online-Präsenz und können der Marke zusätzliche Relevanz und Awareness bescheren. Social Media in der Event-Berichterstattung bringt zusätzliche Dynamik ins Spiel. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Socials sinnvoll einbinden.

Raus aus der Blase: Mit eigenen Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit zu präsentieren und positive, nachhaltige Kundenbindungen zu schaffen. Doch so wertvoll der persönliche Kontakt ist, auf den Einsatz von Twitter, Facebook und Co. sollten Sie auch hier nicht verzichten. Social Media in der Event-Berichterstattung verleiht Ihrer Veranstaltung zusätzliche Reichweite und Relevanz. Marketing-Messen wie die dmexco machen es schließlich vor: Sie werden mit entsprechenden Video-Streamings und Posts auf den Social-Media-Kanälen online begleitet. Und das konsequent mit hoher Frequenz.

Social Media in der Event-Berichterstattung: Diese Fragen sollten Sie sich im Vorfeld beantworten

  • Wer ist Ihre Zielgruppe: Neukunden oder Bestandskunden?
  • Welche Social Media Kanäle möchten Sie einbinden?
  • Wie soll Ihr Event-Hashtag lauten? Beispiel: #dmexco für die digital marketing exposition & conference.
  • Wer, wie, was wird auf der Veranstaltung stattfinden? Sammeln Sie alle Rahmendaten und Fakten und erstellen Sie eine Veranstaltungsübersicht mit allen Informationen.
  • Welche Programminhalte sind planbar? Auf Basis der planbaren Elemente Ihres Events können Sie einen Redaktionsplan erstellen, in welchem Sie genau festlegen, welcher Content zu welchem Zeitpunkt vor, während und nach dem Event gespielt wird. Vorlagen für Social-Media-Redaktionspläne finden Sie in unterschiedlichen Ausführungen (je nach Anlass und Anspruch) im Netz.
  • Auf welchen Kanälen künde ich die Veranstaltung an? Binden Sie hier auch Netzwerke wie LinkedIn oder Xing ein.

Social Media in der Event-Berichterstattung: Steigern Sie die Spannung

Vor dem Event gilt es, die potentiellen Gäste neugierig zu machen und deren Interesse zu erhöhen. Posten Sie regelmäßig News zu dem Event und steigern Sie die Frequenz, je näher die Veranstaltung rückt.

  • Teasern Sie Ihren Event an. Posten Sie Speaker, Themenschwerpunkte oder auch Teammitglieder, die für die Eventplanung verantwortlich sind. Vergessen Sie nicht, den eigenen Hashtag einzubinden und Kooperationspartner in dem Post zu taggen, um die Reichweite Ihrer Posts zu pushen.
  • Arbeiten Sie mit Medienpartnern zusammen, stellen Sie diesen Ticketkontingente zur Verfügung und posten Sie Gewinnspiele.
  • Produzieren Sie einen Video-Teaser, wenn das Budget es hergibt.
Social Media in der Event Berichterstattung
Die OMR ging mit unterschiedlichen Medien Kooperationen ein, um die Reichweite der Veranstaltung zu erhöhen und neue Zielgruppen zu erschließen.

Social Media in der Event-Berichterstattung: Während der Veranstaltung

Der Zauber beginnt, die Show startet. Und diese sollten Sie mit hohem Contentdruck in den definierten Socials abbilden.

  • Arbeiten Sie mit Real-Time-Posts, um den Zuschauern das Gefühl zu geben, dabei zu sein. Fotos, kurze Videos und Stories – alles, was Emotionen weckt. Vermeiden Sie lange Textposts und setzen Sie auf audiovisuelle Inhalte, die Sie mit knackigen Zitaten oder ähnlichem garnieren.
  • Laden Sie Ihre Follower zur Interaktion ein und gehen Sie live. Während eines Live-Streamings auf Twitter oder Facebook können Fans und Freunde Ihrer Marke Fragen stellen und so aktiv an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Animieren Sie Ihre Gäste zum Mitmachen. Mit von Usern generiertem Content erweitern Sie Ihre Zielgruppe. Idee: Rufen Sie einen Fotowettbewerb vor Ort aus; Gäste können teilnehmen, indem sie ihre Beiträge mit dem entsprechenden Veranstaltungs-Hashtag posten. Beispiel: Das Bundesland Baden-Württemberg spendete allen Besuchern seines Standes auf der re:publica 2016 Freigetränke, wenn diese ein Bild seines Standes mit seinem Hashtag auf Twitter posteten.
Social Media in der Event Berichterstattung
Reichweite durch Engagement und User Generated Content: Die Image-Kampagne Baden-Württembergs unter dem Hashtag #bwjetzt

Social Media in der Event-Berichterstattung: Und danach?

Jetzt geht es um die Aufbereitung der Ereignisse. Je nach Art des Events lohnt es sich, einen kleinen Rückblick und ein Fazit zu formulieren.

  • Posten Sie ein Gruppenfoto Ihres Teams und danken Sie Ihren Gästen und Mitarbeitern für die Teilnahme und den Einsatz.
  • Entwickeln Sie eine Bilderserie, einen Rückblick auf die schönsten Momente.
  • Fassen Sie eventuelle Ergebnisse zusammen.
  • Holen Sie O-Töne ein in Form von Fotos mit Zitaten oder kurzen Video-Interviews.
  • Starten Sie Umfragen, gerne per Twitter Poll, um Ihre Follower und Ihre Gäste auch nach dem Event zu engagen.
  • Laden Sie Video- oder Audiomaterial hoch, zum Beispiel Beiträge von Speakern.
  • Nutzen Sie Podcasts, um Ihre Follower über die Ergebnisse des Events zu informieren.

Fazit: Die eigentliche Veranstaltung mag kurz sein, kann aber lange nachhallen. Wer Social Media in der Event-Berichterstattung gekonnt und vor allem geplant einsetzt, um den Event in voller Gänze nicht nur zu begleiten, sondern auch vor- und nachzubereiten, erhöht die Aufmerksamkeit für die eigene Marke um ein Vielfaches.

Die Event-Berichterstattung von DENTSPLY Sirona kommt gut an.Ein gutes Beispiel für Event-Berichterstattung in den sozialen Medien: Andreas Blauig von Dentsply Sirona hat uns erklärt, wie’s geht. Zum Artikel


Titelbild: © Hajo Drees Photography
Journalistin und Online-Redakteurin. Schreibt über Marken und Markenmacher, über Pharma- und Social-Media-Kommunikation, Digitalisierung, Influencer-Marketing & Clinic Recruiting.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here