Events für Young Professionals: Dentalfirmen adressieren junge Zahnärzte

193
European Young Professional Summit in Barcelona © Straumann

Die jungen Zahnärzte drängen in die Praxen. Dentalfirmen wollen herausfinden, wie die nächste Generation tickt und welche Bedürfnisse sie hat schließlich sind die Young Professionals die Kunden von morgen. Dazu starten die Unternehmen neue Veranstaltungsangebote speziell für junge Zahnärzte.

Die Vorzeichen stehen gut: Inzwischen sind rund 72.000 Zahnärzte behandelnd tätig, so viele wie nie zuvor. Der zahnärztliche Nachwuchs entwickelt sich ebenso positiv. So hat die Zahl der Approbationen im Jahr 2016 mit 2.409 ein 25-Jahres-Hoch erreicht (Quelle: KZVB-Jahrbuch 2017). Allerdings gibt es auch immer mehr angestellte Zahnärzte. Ein weiterer Trend: Der Frauenanteil im Beruf beträgt rund 44 Prozent und wird deutlich zunehmen. Was beschäftigt die jungen Frauen und Männer? Welche beruflichen Ziele haben sie?

Exklusivität und Abwechslung bei der ersten Interdentale

© DMG

Gelegenheit zum Austausch bieten Veranstaltungen, die speziell auf Assistenzzahnärzte, Praxisgründer und Studenten in den klinischen Semestern zugeschnitten sind. Wie die Interdentale, die erstmals am 19. und 20. Oktober 2018 in Hamburg stattfinden wird. Initiiert von DMG, Philips, BEGO, Meisinger, Hu-Friedy und Oemus Media bietet die zweitägige Veranstaltung ein Programm aus Vorträgen, Get-togethers und Workshops. Der Kreis ist exklusiv: Nur 100 Personen können teilnehmen, Anmeldungen sind noch möglich. Wissensvermittlung ist wichtig, aber auch der Austausch und das gemeinsame Feiern werden bei der Interdentale-Party in der Sternschanze groß geschrieben. Bewusst haben sich die Initiatoren gegen klassische Produktvorführungen im Programm entschieden, für das bis zu 15 Fortbildungspunkte vergeben werden. „Wir bieten ein neues Veranstaltungsformat, das die Themen der Zukunft für junge Zahnärzte aufgreift und bei dem sie uns als Partner frühzeitig kennenlernen können. Natürlich sind aber auch Interessierte mit Berufserfahrung willkommen, die erfahren möchten, wie sich Praxen zukünftig verändern, welchen Einfluss eine optimierte Patientenkommunikation hat oder was bei einem Social-Media-Auftritt zu beachten ist“, sagt Susanne Andresen, Koordinatorin Professional Services bei DMG.

Fachwissen für Young Professionals in Barcelona

© Straumann

Das Dentalunternehmen Straumann hat ein komplettes Programm ins Leben gerufen, das auf junge und werdende Zahnärzte zugeschnitten ist. Das „Straumann Young Professional Program“ umfasst verschiedene Veranstaltungen, bei denen es um Fachwissen geht, aber auch darum, sein Know-how in der Patientenkommunikation und im Praxismarketing zu verbessern. Am 5. und 6. Oktober 2018 richtet Straumann in Barcelona seinen ersten Europäischen Young Professional Summit aus. Es soll ein Ort zum gemeinsamen Austausch sein, wo die Young Professionals untereinander ihre Erfahrungen teilen und zudem das Angebot nutzen können, direkt vor Ort mit den Referenten ins Gespräch zu gehen“, sagt Daniel Slusarcik, Projektmanager Customer Marketing bei Straumann. Mehr als 200 Teilnehmer werden erwartet.

Junge Zahnärzte haben eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich auf das Berufsleben und die Praxisgründung vorzubereiten. Grundlegende Infos bietet zum Beispiel die Bundeszahnärztekammer mit einem Ratgeber für den Berufseinstieg. Auch die Berufsverbände haben sich dieser Aufgabe angenommen. So haben beispielsweise junge Zahnärzte in der Deutschen Gesellschaft für Implantologie die „Nexte Generation“ gegründet. Der Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden veranstaltet jährlich den Kongress „Young Orthodontists“. Und das Junior Committee der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie hat Mitte Juli zum Kongress DG PARO-Young Professionals geladen. Wer sich weltweit vernetzen möchte, kann sich bei den Young Dentists Worldwide umschauen.

Deutscher Ärzteverlag startet FutureDent

Auch der Deutsche Ärzteverlag bietet in Kooperation mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer, der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns und dem Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ EDI) einen Kongress speziell für junge Zahnmediziner an: „FutureDent“ findet erstmals am 27. Oktober 2018 in München statt. In der ersten Hälfte des Vortragsprogramms steht die Gründung der eigenen Zahnarztpraxis im Mittelpunkt, in der zweiten stellen erfahrene Profis verschiedene zahnmedizinische Fachrichtungen vor.

Der FutureDent-Kongress, mit dem der Deutsche Ärtzeverlag sein Veranstaltungsprogramm ausbaut, bietet den jungen Zahnmedizinern darüber hinaus viele Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen. In der begleitenden Karrieremesse stellen sich potentielle Arbeitgeber, Verbände und Unternehmen vor die Ausstellungsfläche ist für 2018 allerdings schon ausgebucht.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here