Deutscher Ärzteverlag baut Veranstaltungsangebot weiter aus

150
Reger Andrang beim Karrierekongress Operation Karriere, einem Veranstaltungsangebot des Deutschen Ärzteverlags

Trotz bestem Wetter waren die Veranstaltungssäle im Uniklinikum Hamburg-Eppendorf und der Ruhr-Universität Bochum im Juni gut gefüllt. Rund 410 junge Mediziner strömten zu Operation Karriere in der nordischen Hansestadt. Knapp 350 Nachwuchskräfte besuchten zwei Wochen später im Ruhrgebiet die beliebte Kongressreihe und das parallel stattfindende Pendant MTA next. In diesem Jahr baut der Deutsche Ärzteverlag sein Veranstaltungsangebot weiter aus.

Jedes Jahr mehr Besucher, mehr Aussteller, mehr Nachfrage – und das nahezu in allen Städten, in denen sich Operation Karriere präsentiert. Was ist das Erfolgsgeheimnis der bundesweiten Kongressreihe für Medizinstudenten und junge Ärzte?

Das breit gefächerte Angebot für die Nachwuchskräfte, die sich Impulse und Perspektiven für ihre berufliche Laufbahn wünschen, ist sicherlich ein Grund. Aber vor allem auch die persönliche Nähe zwischen jungen Fachkräften und potenziellen Arbeitgebern der Branche. Der direkte Austausch wird von Teilnehmern wie von Ausstellern geschätzt und in Zeiten eines wachsenden Fachkräftemangels verstärkt gesucht.

Die Stellensuche läuft über berufliche Netzwerke

Bei der Suche nach Ausbildungsstätten und potenziellen späteren Arbeitgebern stehen persönliche und berufliche Netzwerke ganz weit oben im Portfolio der Informationskanäle – so das Ergebnis einer aktuellen Studie zur Arbeitgeberattraktivität von Krankenhäusern. Kein Wunder also, dass zahlreiche Arbeitgeber der Gesundheitsbranche Operation Karriere als Plattform für intensives Networking nutzen.

So beispielsweise die Capio Kliniken. Der international tätige Klinik-Konzern nutzte die diesjährigen Karrieremessen in Frankfurt und in Hamburg, um die eigene Einrichtung einem breiten Publikum nahe zu bringen: „Wir suchen immer wieder motivierte und tatkräftige Talente, die zusammen mit uns etwas bewegen möchten und schätzen dazu die persönliche Atmosphäre bei Operation Karriere. Der direkte Kontakt macht es uns leicht, unsere Unternehmenskultur nahezubringen, über unsere individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu sprechen und sich selbst ein besseres Bild von den Kandidaten zu machen“, erklärt Maike Dreuth, Human Resource Development Manager.

Mehr als 320 Aussteller und Experten bei OPK und MTA next im Juni

Vom Austausch, über intensives Networking bis hin zur ansprechenden Präsentation der eigenen Angebote – mehr als 320 Aussteller und Referenten nutzten die Möglichkeiten auf den Karrierekongressen des Deutschen Ärzteverlags im Juni. Sie ließen die Nachwuchskräfte medizinische Geräte testen, vermittelten ihnen durch eine Behandlungssimulation an Puppen ein Gespür für die Versorgung kleinster Patienten oder informierten über zentrale Aufgabenbereiche, Weiterbildungsmöglichkeiten und Mehrwerte des eigenen Hauses.

Zusätzlich konnten die Teilnehmer Workshops, Vorträge oder Diskussionsrunden besuchen, ein Gratis-Fotoshooting für Bewerbungsfotos nutzen oder sich im Vier-Augen-Gespräch zu Karriereperspektiven und Bewerbungsmappe beraten lassen. Ebenfalls attraktiv für das junge Publikum: Am Jobboard von Operation Karriere und aerztestellen.de konnten sich die Nachwuchsmediziner über aktuelle Stellenangebote informieren.

Besucherrekord bei Operation Karriere in Hamburg: Junge und angehende Ärzte knüpfen Kontakte zu Arbeitgebern und lassen sich inspirieren.

MTA next mit stetig steigenden Teilnehmerzahlen

Aufgrund der großen Erfolgsgeschichte von Operation Karriere in den letzten Jahren baut der Deutsche Ärzteverlag sein Angebot im Veranstaltungsbereich stetig weiter aus. Mit MTA next wurde 2017 ein Kongress ins Leben gerufen, der sich speziell an MTA-Auszubildende wendet und vom Dachverband für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V. (DVTA) unterstützt wird.

Programm und Aussteller gehen auf dem stark frequentierten Kongress auf die Fragen und Wünsche von MTA-Nachwuchskräften ein. Arbeitgeber der Branche bekommen die Möglichkeit, vor Ort persönliche Kontakte zu knüpfen und ihre Einrichtung vorzustellen. Eine ideale Bühne für Kliniken, Labore, Praxen und MVZ, qualifizierte Talente aufzuspüren und sie für ihre Einrichtung zu gewinnen.

Sabine Bosch
Sabine Bosch, Senior Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und zuständig für MTA next

Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Kongress nun bereits zum dritten Mal veranstaltet. In diesem Jahr jeweils parallel zum großen Bruder Operation Karriere in den selben Räumlichkeiten. Fortsetzung folgt, sagt Sabine Bosch, Senior-Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und zuständig für MTA next: „Das Interesse an diesem Angebot für junge MTA übertraf all unsere Erwartungen. Daher werden wir auch im nächsten Jahr an diesen Erfolg anknüpfen und den Veranstaltungsrahmen von MTA next noch weiter ausbauen.“

 

In Bochum luden Operation Karriere und MTA next gemeinsam zu persönlichem Austausch, Networking und einem vielseitigen Vortrags- und Workshopprogramm ein.

Neue Bühne für die Dentalbranche

In diesem Jahr gibt der Deutsche Ärzteverlag den Startschuss für ein weiteres neues Veranstaltungsformat. FutureDent heißt der neue Kongress in der Dentalbranche, der im Oktober Premiere feiert. Veranstaltet wird der Kongress in Kooperation mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer, der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns und dem Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ EDI).

Studenten, Absolventen, Assistenten oder junge Praxisgründer erhalten hier eine berufliche Orientierung und können sich mit Experten aus Industrie, Handel und Verbänden austauschen. In Vorträgen und Workshops können sie sich gezielt über karriererelevante Themen informieren, sich beim „Meet the Experts“ mit Praxisgründungsexperten und Praxisabgebern beratschlagen, ein Gratis-Fotoshooting für Bewerbungsfotos belegen oder auf der Karrieremesse Kontakte zu interessanten Unternehmen knüpfen und sich aktuelle Stellen- und Praxisausschreibungen ansehen.

Stefanie Burchard ist Senior-Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und zuständig für die Organisation und Weiterentwicklung von Operation Karriere

„Operation Karriere ist das große Vorbild. Da die Adaption auf den MTA-Bereich erfolgreich geglückt ist, möchten wir nun das Konzept auch auf den Dentalbereich übertragen. So bieten wir mit FutureDent eine gute Plattform für Firmen der Dentalbranche, um in entspannter Atmosphäre – also ganz anders als in einem formellen Gespräch – direkten Kontakt zur Zielgruppe zu knüpfen und sie face-to-face vom eigenen Angebot zu überzeugen“, erklärt Stefanie Burchard, Senior-Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag, und Mitbegründerin der Auftaktveranstaltung am 27. Oktober in München. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, das Format kommt gut an. Stefanie Burchard ist zufrieden: „Das Interesse ist groß – die Teilnehmer-Anmeldung läuft bereits und die Ausstellungsfläche ist für 2018 schon ausgebucht!“

Beitragsbild und Bildergalerie 1: @ Deutscher Ärzteverlag/k.film; Bildergalerie 2: @ Deutscher Ärzteverlag/Eventfotograf.in.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here