Pfizer: Neues Logo, neuer Fokus

241
Für den Konzern ist das neue Logo wohl einer der wichtigsten Schritte im Zuge des Markenauftritts in den letzten sieben Jahrzehnten. © Pfizer

Mit dem Launch seines neuen Logos verschiebt das Pharmaunternehmen Pfizer den Fokus auf die Wissenschaft und Forschung. Die blaue Pille war gestern, jetzt kommt die Doppelhelix.

Über einen Zeitraum von rund 18 Monaten erstreckten sich die Arbeiten an dem neuen Pfizer-Logo. Die Pandemie hat den Prozess nicht unbedingt beschleunigt. Aber vor dem Hintergrund der erfolgreichen Forschung an einem COVID-19-Impfstoff scheint der Zeitpunkt seines Launches kaum passender: Die Pille, die einst das Logo dominierte, gehört der Vergangenheit an. An seine Stelle tritt eine in zwei Blautönen gehaltene Doppelhelix. Und die will vor allem eines: einen neuen Unternehmensfokus visualisieren.

Um diesen Change zu unterstreichen, veröffentlichte Pfizer zusätzlich ein weiteres Video im Rahmen der „Science will win“-Kampagne. Außerdem informiert Pfizer umfassend auf der eigenen Website.

Die Geschichte hinter dem Logo

Weg vom Image des Medikamentenherstellers hin zu einem Unternehmen, das verschreibungspflichtige Medikamente und Impfstoffe entwickelt. „Über die Jahre hat sich Pfizer als Unternehmen weiterentwickelt: von einem diversifizierten Unternehmen zu einem auf Innovationen fokussierten Biopharma-Unternehmen„, beantwortet ein Pressesprecher des Unternehmens unsere Anfrage zu den Hintergründen des neuen Logos.  „Das neue Logo repräsentiert für uns die DNA unseres Unternehmens. Es symbolisiert unsere mehr als 170-jährige Geschichte und unsere Zukunft. Bei unserem Logo steht nun eine Doppelhelix aus zwei ineinandergreifende Formen im Fokus.“ Deren Einheit symbolisierte den Einsatz für erstklassige Wissenschaft und die Gesundheit von PatientInnen.

Entstanden ist das Logo nicht im stillen Kämmerlein. Bei der  Entwicklung setzte Pfizer auf die Mitwirkung von Außen: Fokusgruppen mit Tausenden von Patienten, Ärzten und Mitarbeitenden weltweit wurden laut Unternehmen in einer umfangreichen Marktforschung in den Prozess einbezogen.

Für Pfizer ist das neue Logo wohl einer der wichtigsten Schritte im Zuge des Markenauftritts in den letzten sieben Jahrzehnten. Untermauert wird das durch Storytelling im Rahmen der Kampagne.  Im Zuge der Pandemie und der Forschung an einem Impfstoff, der unser aller Leben wieder in geordnete Bahnen bringen kann,  erhält die Story eine übergeordnete, emotionale Bedeutung.  In diesem Kontext kommt der Schritt gerade recht. Wissenschaft schreibt Geschichte: Für Pfizer öffnet sich mit ihm jetzt auch ganz offiziell ein neues Kapitel in der Unternehmenshistorie.

Journalistin und Online-Redakteurin. Schreibt über Marken und Markenmacher in Healthcare, über Pharma- und Social-Media-Kommunikation.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here