RX-Pharmamarketing: Erfolgreich mit Parasitenparty

123
RX-Pharmamarketing von Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim zeigt in seiner Kampagne „Achtung Parasitenparty”, was auf und in unseren Haustieren abgeht: Parasitenpartys, die nur der Tierarzt stoppen kann. Ein Beispiel für RX-Pharmamarketing, das nicht nur Hunde- und Katzenbesitzer begeistert.

RX Pharma Marketing
Meisterstück in Sachen RX-Pharmamarketing für Tiermedizin: Achtung Parasitenparty.

Eine Erfolgsgeschichte in Sachen RX-Pharmamarketing für Tiermedizin: Boehringer Ingelheim setzt in seiner 2016 gestarteten Kampagne „Achtung Parasitenparty“ auf den Perspektivwechsel und bildet deren Auswirkungen aus der Sicht der Schädlinge ab – in Form einer Parasitenparty, die den Gastgeber das Leben kostet. Es sei denn, er besucht rechtzeitig den Tierarzt.

Awareness und zahlreiche Auszeichnungen waren der Lohn für diese kreative Idee. Die „Parasite Party“ konnte sich den „Annual Multimedia Award 2017“ sichern und gewann zudem den britischen Wettbewerb „International Marketing Campaign“, ausgerichtet von der Veterinary Marketing Association. Eine starke Performance im Netz, die auch in Sachen Reichweite die Macher nicht enttäuschte: Nach nur drei Monaten Laufzeit in Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien hatten mehr als 15 Millionen Tierhalter das Kampagnenvideo gesehen.

Boehringer Ingelheim: Mit neuen Erzählstrategien zum Erfolg

Erfolgreiches RX-Pharmamarketing ist ob seiner juristischen Restriktion nicht immer leicht. Boehringer Ingelheim entschied sich in dieser Kampagne für eine humoreske Variante der Kommunikation, die überrascht, Spaß macht, im Kopf bleibt. Und das Thema somit beim Konsumenten platziert. Bei der Parasitenbekämpfung geht es eigentlich um Leben und Tod. Diese Message, so lustig sie auch inszeniert wird, kommt an.

RX Pharma Marketing
Sehen fies aus, sind auch fies, und nur der Arzt kann sie vertreiben: Parasiten in Partystimmung

Um die zu unterfüttern, liefert der Pharmariese neben lustigen Videospots auch Informatives zu den einzelnen Parasiten und richtet sich zudem gezielt an Katzen- und Hundebesitzer, ohne dabei die Bildsprache zu verändern. Neu ist eine zusätzliche Rubrik für Familien, denn Haustierpflege und Gesundheit, so das Fazit, sind Familienangelegenheit.

Das Serviceportal für Haustierbesitzer bietet aus ungewohnter Blickrichtung viele Informationen und nützliche Hinweise, ohne belehrend zu wirken. Boehringer Ingelheim ist damit ein Beispiel für überraschendes Pharmamarketing für RX-Medikamente gelungen, das auch in der Humanmedizin wunderbar funktionieren kann.

Zum Beispiel für RX-Impfmedikamente. Immer wieder flammen international Proteste gegen das Impfen auf. Zudem zeichnet sich bei Erwachsenen zunehmend der Trend zur Impfmüdigkeit ab. Hier gilt es, Aufmerksamkeit für die hohe Relevanz dieses Themas zu schaffen. Pharmaunternehmen könnten auch hier den Perspektivwechsel vollziehen und die Auswirkung von schädlichen Viren oder Bakterien aus einem überraschenden Blickwinkel inszenieren. Möglichkeiten gibt es unzählige. Ihre Kreativität ist gefragt.

Unser Tipp: Fallen Sie auf, durchbrechen Sie gewohnte Erzählstrategien. Und wagen Sie den Perspektivwechsel.

Alle Bilder: © Publicis Pixelpark

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here