Mit dem Zahnmännchen zur Expertin für zahnfreundliche Ernährung: Eine App macht’s möglich

90

E-Learning ist in der Schule angekommen, beim Erlernen von Instrumenten, und auch in der B2B-Fortbildung. Der aktuellste Dental-Best Case: die neue Zahnfreundlich-App der Aktion Zahnfreundlich e.V., Berlin.

Ein wichtiger Schwerpunkt moderner Zahnarztpraxen und ihrer Teams ist die Prophylaxe. In diesem Zusammenhang ist auch der Bedarf nach qualifizierten Kenntnissen rund um zahnfreundliche Ernährung bzw. die Ernährungsberatung gewachsen.

Die Aktion Zahnfreundlich e.V. hat sich vor über einem Jahr zum Ziel gesetzt, Dental-Teams in der zahnfreundlichen Ernährungsberatung zu unterstützen. Der Verein beauftragte WHITE & WHITE mit der Konzeption und Realisierung eines Zertifikat-Lehrgangs, um Praxisteams relevantes und gesichertes Wissen zu vermitteln.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit: App wird auf der IDS präsentiert

Nach zahlreichen Brainstormings – auch gemeinsam mit unserer Zielgruppe – ist die E-Learning App „Zahnfreundlich“ entstanden. Vor dem offiziellen Launch konnten wir den Vorstand der Aktion Zahnfreundlich, in dem u. a. die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) vertreten ist, von unserem Konzept begeistern.

Spielerisch, intuitiv, zielführend: Mit der App Zahnfreundlich können sich ZFA und Dentalhygienikerinnen zur Beraterin für zahnfreundliche Ernährung qualifizieren lassen.
Spielerisch, intuitiv, zielführend: Mit der App Zahnfreundlich können sich ZFA und Dentalhygienikerinnen zur Beraterin für zahnfreundliche Ernährung qualifizieren lassen. © W&W

Als offizieller Partner der BZÄK  wird die Aktion Zahnfreundlich ihre App zur IDS am Stand der BZÄK in Halle 11.2. Gang O/P Stand 50/59 am Mittwoch, dem 22. März 2017 um 16:45, aus der Taufe heben und das E-Learning für die Zielgruppe live erlebbar machen.

Der Case: Zeitgemäße und effiziente B2B-Fortbildungen per App

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Fortbildungen zu veranstalten. Live, per Webinar, oder auch per App. Unsere Zielgruppe gab uns jedoch eine eindeutige Rückmeldung: Lernen muss Spaß machen und räumliche sowie zeitliche Flexibilität zulassen. Das Feedback und die vielen weiteren Vorteile des App-Learnings wie das Lernen nach individuellem Tempo, regelmäßige Updates mit aktuellem Content und Optimierungen, sowie die Kostenersparnis auf allen Seiten ließen uns tiefer in die Materie App-Learning einsteigen. Wir studierten diverse E-Learning Apps in ihrer UX und in ihren Erfolgsmethoden, um für unsere App das Beste aus allen Welten zu sammeln.

Herausgekommen ist eine lebendige Wissens-Plattform, die in drei Modulen die Grundsätze der Ernährung beleuchtet. In Probeläufen kann der Kenntnisstand anhand von 26 Fragen überprüft und korrigiert werden. Wissenslücken werden mit den Inhalten der Zahnfreundlich App geschlossen. Das waren unsere wichtigsten Zutaten:

1. Höre auf Deine Zielgruppe

Unser Ziel ist die Generierung zahlreicher Teilnehmerinnen, die die App aus ihrem eigenen intrinsischen Interesse heraus nutzen wollen, um sich als Expertin für zahnfreundliche Ernährung zu qualifizieren. Die User entscheiden über den Erfolg eines Digitalprodukts. Also haben wir sie von Anfang an gefragt und auch während der Entwicklung eingebunden. Welches Format wäre aus welchen Gründen am geeignetesten? Welche Features würden Freude bereiten, welche Frust? Welche Aufmachung spricht an?

Wichtige Aspekte waren eine intuitive Bedienbarkeit der App und abwechslungsreicher Content mit inhaltlichen und optischen Reizwechseln. Zwei Testrunden am Ende der Entwicklung ermöglichten den Feinschliff an der App, um die Fortbildung zu einem intuitiv bedienbaren und effizienten Lern-Erlebnis zu machen.

2. Markenpflege: Sei ein guter Absender und gewinne starke Partner

Annabelle Mandeng @ W&W
Für Annabelle Mandeng war die Moderation durch die App eine Charity-Aufgabe. © W&W

Mit Annabelle Mandeng konnte die Aktion Zahnfreundlich e.V.  ein prominentes Testimonial gewinnen, um App und Lehrgang zu moderieren und dem Lehrgang eine persönliche und sympathische Ansprache zu verleihen. „Als TV-Moderatorin und Schauspielerin weiß Mandeng um die Wichtigkeit gesunder und schöner Zähne. Wir wollten auf ihre Authentizität bauen. Wir freuen uns daher umso mehr, dass sie ihren ‚Job’ für die App ehrenamtlich als Charity-Projekt übernommen hat,“ so Hedi von Bergh, Pressesprecherin der Aktion Zahnfreundlich e.V.

Prof. Zimmer
Prof. Dr. Stefan Zimmer, 1. Vorsitzender der Aktion Zahnfreundlich e.V., führt persönlich als Fach-Kommentator durch den Lehrgang. © W&W

Mandeng unterstützt dabei deren 1. Vorsitzenden, Prof. Dr. Stefan Zimmer, der persönlich als Fach-Kommentator durch die App führt.

3. Die Krönung einer Fortbildung ist das Zertifikat

App Zahnfreundlich: Durch direkte Erfolgsrückmeldungen am Ball bleiben. © W&W

Um am Ball zu bleiben, helfen Erfolgserlebnisse, direkte Rückmeldungen und „Belohnungen“. Dies alles ist während des Lern- und Prüfvorgangs berücksichtigt. Die Krönung ist jedoch das Zertifikat: Nach erfolgter Qualifizierung erhält die Teilnehmerin eine Zertifizierungsurkunde per Post.

Beitragsbiild: © istock.com/Boogich
Markenstratege und Creative Director, berät Healthcare-Unternehmen. Schwerpunkt seiner Berliner Kommunikations- und Design-Agentur WHITE & WHITE: Kommunikationsstrategien für die Dentalbranche. Die Agentur wurde für umgesetzte Filmprojekte bereits mehrfach ausgezeichnet, so mit Gold beim Cannes TV & Media Award 2013 für den Acteon Film „You are the voice“.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here