Netzwerk YEH sucht junge Führungskräfte für Mentoringprogramm

227

Young Excellence in Healthcare e.V. (YEH) ist ein Netzwerk, das den Austausch junger Führungskräfte im Gesundheitswesen fördert. Erstmalig bietet YEH ein Mentoringprogramm an. Interessierte können sich noch bis zum 12. Juni bewerben!

Das Mentoringprogramm ist eine konsequente Weiterentwicklung der Ursprungsidee der Initiative Young Excellence in Healthcare. „Neben unseren sehr erfolgreichen Netzwerktreffen haben wir mit dem Mentoringprogramm eine weitere Möglichkeit geschaffen, ausgewählten Mitgliedern gezielt den Dialog mit erfahrenen Senior Executives aus der Branche zu ermöglichen“, sagt Dr. Kristian Koch, Vorsitzender des Vereins Young Excellence in Healthcare. Zusammen mit Dr. Philipp Goetting hat er das Netzwerk vor fast sechs Jahren gegründet.

Kristian Koch, Vorsitzender des YEH
Dr. Kristian Koch, Vorsitzender Young Excellence in Healthcare e.V.

Eine Besonderheit des High-Potentials-Netzwerks ist seine sektorübergreifende Struktur. Vereinsmitglieder kommen zur Hälfte aus der Industrie, aber auch von Kostenträgern oder Dienstleistern. Junge Führungskräfte sollen über den Tellerrand des eigenen Aufgaben- und Teilbereichs des Gesundheitswesens blicken.

„Daher ist es uns wichtig, dass auch die Teilnehmerstruktur die verschiedenen Aspekte des Gesundheitswesens abbildet. Erst hieraus entstehen dann die interessanten Diskussionen und neue Anregungen z.B. während unserer YEH-Netzwerk-Treffen.“ Bislang fanden neun YEH-Treffen statt, mehrheitlich in Deutschland. Jedes hatte einen thematischen Rahmen, wie Gesundheitspolitik, Innovation, Digitalisierung oder zuletzt das Thema Big Data.

Jetzt für Mentoringprogramm 2016 bewerben!

Der Bewerbungsprozess für das Mentoring-Programm 2016 läuft. Noch bis zum 12. Juni können sich potenzielle Mentees national und international bewerben. Auch Interessierten, die bislang keine Berührungspunkte mit YEH hatten, steht das Mentoringprogramm offen. Welche Voraussetzungen müssen die Bewerber mitbringen? Koch: „Die Mentees müssen nicht zwangsläufig bereits Führungs- und Budgetverantwortung haben. Sie sollten aber das Potenzial haben, sich zukünftig in eine Führungsrolle zu entwickeln und bereits eigenverantwortlich erste Projekte bzw. Budgets in ihrem Arbeitsumfeld erfolgreich geführt bzw. verantwortet haben.“

Zum Start des Mentoringprogramms hat YEH fünf hochkarätige Mentoren gewonnen:

  • Dr. Annette Veltmar, Executive Director Business Unit Hematology/Oncology, Amgen GmbH
  • Dr. Werner Föller, Vice President & General Manager, Shire Deutschland GmbH
  • Dr. Kai Joachimsen, vormals Geschäftsführer der Chiesi GmbH
  • Dr. Christoph Haeger, CE Lead Senior Principal, IMS Health GmbH
  • Dr. Cord Stähler, SVP Global Head Medical Devices, Merck KGaA.

Jeder Mentor wird ein bis zwei Mentees zwölf Monate lang betreuen. „Der Mentee soll durch den Kontakt mit dem Mentor sein unternehmerisches Gesamtverständnis entwickeln, die eigenen Stärken und Entwicklungspotenziale reflektieren sowie die Möglichkeit bekommen, Feedback zu beruflichen Herausforderungen durch eine neutrale Person außerhalb des eigenen Unternehmens zu bekommen“, sagt Koch.

„Wir sind immer auf der Suche nach Partnern und vor allem Mentoren für die nächste Runde in 2017.“Inhaltlich und finanziell unterstützt wird das Mentoringprogramm durch die Personalberatung De Causmaecker & Partner – House of Consultants (DC&P) und das Informations- und Technologie-Unternehmen IMS Health. Das eigene Talent Management oder Recruitment externer Talente steht dabei nicht im Vordergrund. „Beiden Partnern ist es wichtig, über ihr Engagement beim Mentoringprogramm den Verein YEH und unsere Angebote zu unterstützen. Damit das Mentoringprogramm weiter wachsen kann sind wir natürlich immer auf der Suche nach Partnern und vor allem Mentoren für die nächste Runde in 2017“, so Koch. Der Mentor agiert dabei nicht als professioneller Coach, sondern unterstützt den Mentee als Berater, Experte und durch sein Netzwerk.

Der Verein baut seine Arbeit aus und schafft weitere Angebote für junge Führungskräfte im Gesundheitswesen. Neben dem Mentoringprogramm und dem Netzwerk-Treffen sind ein Handbuch in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA sowie ein Arbeitgeber Award geplant. Beim nächsten Netzwerktreffen Ende Oktober in Wien wird YEH hierzu weitere Details bekanntgeben.

Auf www.excellence-healthcare.de können sich Interessierte über das Mentoring-Programm informieren und sich für eine Mitgliedschaft anmelden.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here