Öffentlichkeitsarbeit, bis der Zahnarzt kommt

438

Public Relations ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für den Erfolg eines Unternehmens. Denn ohne diese Form der Kommunikation bleiben Meilensteine sowie Neuigkeiten auf der Strecke und das Unternehmen kann lange warten, bis der Zahnarzt kommt.

Wie sollte aber am besten der Pressebereich auf der eigenen Webseite gestaltet werden, damit Zahnärzte und zahnmedizinisches Fachpersonal auf einen Blick alle wichtigen Informationen erhalten? Öffentlichkeitsarbeit ist nichts Neues – und dennoch wird es auf unterschiedliche Weise interpretiert. Es gibt kein pauschales Rezept, das das eigene Unternehmen zum Strahlen bringt. Dennoch gibt es Grundsätze, die Gold wert sind.

Pflege ist das A und O

Mit der Öffentlichkeitsarbeit verhält es sich fast wie beim Zahnarztbesuch: Wird intensiv gepflegt und Zeit investiert, sind die Resultate meistens positiv. Daher gilt für jeden Pressebereich: Inhalte und Neuigkeiten sollten regelmäßig publiziert und niemals vernachlässigt werden. Denn ist ein Pressebereich vorhanden, sind die Erwartungen daran ganz klar: Aktualität.

Das Unternehmen Bego geht hier mit einem sehr guten Beispiel voran und füttert seinen Bereich „Aktuell“ mit wöchentlichen Pressemitteilungen.

BEGO Pressebereich
Kurz und bündig: Der Pressebereich von BEGO gibt seinen Interessenten wöchentliche Updates auf einen Blick.

Diese Form der Öffentlichkeitsarbeit erinnert an den Aufbau des Social-Media-Kanals Twitter: ein Teaserbild sowie kurze und knappe News. Der User erhält so einen größeren Überblick über die gesamten News und kann schneller die Presseinformationen erfassen. Eine Suchfunktion erhöht zudem Komfort und Engagement.

Blogs: Kommunizieren Sie anders

Die Zeit, oder besser gesagt, die Kommunikation hat sich geändert! Sie ist schnelllebiger, transparenter und persönlicher geworden. Diese Werte sollte man sich auch in der Öffentlichkeitsarbeit zunutze machen und am Puls der Zeit bleiben. Blogs können auch für Unternehmen eine spannende Kommunikationsplattform sein.

Sirona Unternehmensblog
Dentsply Sirona setzt auf eine innovative Kommunikation und nutzt einen Unternehmensblog, um Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.

Sirona „bloggt“ seine Neuigkeiten und bindet die eigenen Mitarbeiter in die Unternehmenskommunikation als Autoren direkt ein. Aber auch Zahnärzte selbst schreiben Beiträge und betreiben damit authentische Öffentlichkeitsarbeit für das Unternehmen. Der Erlebnisfaktor steht in dieser Kommunikation klar im Fokus, und das sollte er auch. Eine verstaubte Kommunikation erreicht in der digitalen Zeit nicht mehr die Zielgruppe. Nur wer anders ist, hebt sich von den Wettbewerbern ab. Öffentlichkeitsarbeit sollte als Dach für jedes Unternehmen verstanden werden und dafür sorgen, dass der Zahnarzt den Weg zu Ihnen findet. Wieso also nicht diesen Weg etwas aufregender gestalten?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein