Entgeltatlas: Das verdienen Health Professionals

35
Der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit zeigt die Gehälter in der Healthcare-Branche.

Die Bundesagentur für Arbeit hat einen neuen Entgeltatlas veröffentlicht. Daraus wird ersichtlich: Den Gesundheitsberufen geht es gar nicht so schlecht, aber es gibt große regionale Unterschiede.

Der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit bietet einen Überblick über Löhne und Gehälter nahezu sämtlicher Berufsgruppen. Auf entgeltatlas.arbeitsagentur.de lassen sich die Durchschnittsgehälter von Tausenden von Berufen per Suchbegriff abrufen. Die Zahlen sind zwar nicht taufrisch, dafür verlässlich: Sie beruhen auf der jeweils neuesten Entgeltstatistik der Behörde.

So verdienen etwa Krankenpfleger ohne Spezialisierung in Deutschland im Median 3.240 Euro brutto im Monat, Fachkrankenpfleger mit Spezialisierung 3.629 Euro. Altenpfleger erhalten im Median 2.621 Euro im Monat und medizinische Fachange­stellte 2.157 Euro. Allerdings schwanken die Entgelte zwischen den Bundesländern deutlich: Bei den Krankenpflegern ohne Spezialisierung liegt das durchschnittliche Einkommen in Niedersachsen und in den östlichen Bundesländern inklusive Berlin zwischen 2.753 und 3.240 Euro, in den übrigen Bundesländern sind es zwischen 3.241 und 3.705 Euro.

Es wäre besser, endlich mehr über die Chancen und Möglichkeiten in der Altenpflege zu sprechen.

In der Altenpflege haben sich die Gehälter laut Entgeltatlas besonders positiv entwickelt: Von 2015 auf 2016 ist das Medianentgelt für eine Fachkraft in der Altenpflege um 2,5 Prozent auf 2.621 Euro gestiegen, in den neuen Bundesländern lag der Anstieg sogar zwischen 4,0 und 5,64 Prozent.

„Die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit sind für die Altenpflege erfreu­lich. Von 2015 auf 2016 ist das Medianentgelt für eine Fachkraft in der Altenpflege um 2,5 Prozent auf 2.621 Euro gestiegen“, freut sich der Präsident des bpa Arbeitgeber­verban­des Rainer Brüderle. „Das ständige Gerede von schlechten Arbeitsbedingungen trägt nicht zu einem attraktiven Berufsbild bei. Es wäre besser, endlich mehr über die Chancen und Möglichkeiten in der Altenpflege zu sprechen. Deutlich steigende Löhne wären zum Beispiel schon einmal ein positives Thema.“

Große Unterschiede bei den MTAs

Ungerecht: Bei den medizinischen Fachangestellten beläuft sich der Median in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt auf unter 1.800 Euro, in Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen unter 2.158 Euro und in den übrigen Bundesländern zwischen 2.158 und 2.627 Euro. Sie wollen davon profitieren, dass einige MTAs vielleicht nun umziehen wollen? Dann schalten Sie doch gleich eine Stellenanzeige bei unseren Kollegen von MTA Dialog. 😉

Titelbild: © iStock.com/Anetlanda

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here