Je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt

194

Ob Fach- oder Führungskraft: Ab einer Firmengröße von 500 Mitarbeitern verdienen Angestellte überdurchschnittlich viel.

Das Gehaltsvergleichsportal  gehalt.de hat in seiner empirischen Untersuchung „Gehaltsbiografie 2016“ unter anderem den Zusammenhang zwischen Firmengröße und Verdienst erforscht. Dabei hat der Online-Service herausgefunden, dass Mitarbeiter in einer Firma mit mindestens 500 Mitarbeitern überdurchschnittlich viel verdienen. Das gilt für Führungskräfte (Grafik 1) genauso wie für Fachkräfte(Grafik 2).

Führungskraft
© gehalt.de

 

Führungskräfte: Höchstes Gehaltsplus in Großunternehmen

Karriere im Großunternehmen zahlt sich finanziell aus: Führungskräfte in Unternehmen mit 1000 bis 5000 Mitarbeitern können zwischen Berufseinstieg und ihrem 60. Lebensjahr mit einem Gehaltsplus von 74 Prozent rechnen.

Fachkräfte
© gehalt.de

Fachkräfte: Direkt in große Konzerne einsteigen

Bei Fachkräften lohnt es sich finanziell, direkt nach der Ausbildung einen Job in einem Großkonzern zu bekommen. Denn Gehälter von 20-jährigen Fachkräften beginnen laut gehalt.de bereits mit einer Gehaltsdifferenz von bis zu 50 Prozent im Vergleich zu Kleinunternehmen (bis fünf Mitarbeiter). Auch später rentiert es sich, in einem Konzern zu arbeiten: Die aktuelle Gehaltsspanne liegt hier zwischen 38.000 Euro und 90.000 Euro pro Jahr. In Kleinunternehmen verdienen Fachkräfte dagegen 25.000 bis 30.000 Euro jährlich. Das maximale Gehalt eines Arbeitnehmers in einem kleinen Unternehmen entspricht demnach dem Minimal-Verdienst in einem Konzern.

Die Grundlage für die Gehaltsbiografie bilden Daten von 214.517 Fach und Führungskräften, die in den vergangenen zwölf Monaten vom Portal gesammelt wurden.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here