Nachwuchsmesse: Operation Karriere zieht Bilanz

83
Die Nachwuchsmesse Operation Karriere in Berlin war ein voller Erfolg

Zum Schlusstakt der letzten beiden Veranstaltungen 2017 konnte sich die bundesweite Kongressreihe noch einmal über ausgebuchte Ausstellerflächen und gestiegene Teilnehmerzahlen freuen. Berlin (18.11.) und Köln (2.12.) setzten den Schlusspunkt hinter ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr.

Die Bilanz der Nachwuchsmesse spricht für sich: Sechs Veranstaltungen in großen Metropolen Deutschlands, mehr als 1.800 Teilnehmer insgesamt und unzählige wertvolle Kontakte – für die Arbeitgeber aus dem Gesundheitswesen ebenso wie für angehende Ärzte, die Zielgruppe der Kongressreihe Operation Karriere. Und die Nachfrage wächst stetig. Allein in Berlin folgten mit Teilnehmerzahlen von über 400 Besuchern noch weitaus mehr Jungmediziner als im Vorjahr der Einladung und stürmten die Eingangstore, um sich für Workshops anzumelden und dem Grußwort von Dr. Günther Jonitz, dem Präsidenten der Ärztekammer Berlin, zu lauschen.

Michael Laschewski hielt das Grußwort bei der Nachwuchsmesse Operation Karriere
Michael Laschewski, Verkaufsleiter  Stellenmarkt beim Deutschen Ärzteverlag

„Der Kongress ist fantastisch gelaufen. Es ist jedes Mal unglaublich, wie viele junge Besucher an einem Samstag schon morgens um 8:30 Uhr an der Registrierung Schlange stehen und ungeduldig auf den Start der Messe warten“, berichtet Michael Laschewski, Verkaufsleiter Stellenmarkt beim Deutschen Ärzteverlag.

In Köln flanierten mehr als 300 Gäste durch die Komed-Veranstaltungssäle im MediaPark, besuchten Podiumsgespräche, ließen ihre Bewerbungsmappe prüfen oder informierten sich am Jobboard über freie Stellen. So zieht knapp 13 % die Suche nach einem konkreten Jobangebot auf die beliebte Nachwuchsmesse.* Auch die persönliche Karriereberatung oder die Möglichkeit, sich professionell für Bewerbungsfotos ablichten zu lassen, sind gern angenommene Angebote. Der Löwenanteil der Teilnehmer (54%) möchte aber vor allem eines: Sich einen Gesamtüberblick über den Arbeitsmarkt im Medizinsektor verschaffen.*

In Berlin strömten mehr als 400 Besucher zur Nachwuchsmesse Operation Karriere für angehende und junge Ärzte.
In Berlin strömten mehr als 400 Besucher zur Nachwuchsmesse Operation Karriere für angehende und junge Ärzte.

Die angehenden Mediziner möchten Antworten. Operation Karriere gibt sie ihnen.

Einen Überblick können die angehenden Ärzte bei Operation Karriere sehr gut gewinnen. Mit ihren zahlreichen Ausstellern, fachspezifischen Vorträgen und praxisnahen Workshops unterstützt die Nachwuchsmesse Studenten und Young Professionals dabei, ihre Karriere systematisch zu planen. Kein Wunder also, dass Operation Karriere immer höhere Wellen schlägt und sich als DIE Karrieremesse für junge Mediziner im deutschen Raum etabliert hat. Der Mehrwert für PJler, Assistenzärzte und Medizinstudenten ist groß. Sie erhalten Antworten auf ihre Fragen: Wie meistere ich meine Doktorarbeit? Was bringt die Famulatur im Ausland? Wie manage ich meine Aufgaben als Assistenzarzt? Welche Stelle passt zu mir? Oder: Wie bewerbe ich mich richtig?

Der Wissensdurst des Nachwuchses gestaltet sich vielfältig. Operation Karriere gibt ihnen Lösungsansätze. Podiumsgespräche und Vorträge klären über Erfolgsfaktoren in Studium und Beruf oder über Facharzt-Skills auf. Workshops bereiten auf die mündliche Prüfung vor oder verraten attraktive Alternativen zur Kliniktätigkeit. Die jungen Mediziner gehen mit konkreteren Perspektiven nach Hause, mit konstruktiven Anregungen für Studium, Jobeinstieg, Weiterbildungsmöglichkeiten oder Facharztausbildung. So resümierten 91 % der befragten Teilnehmer an den sechs Standorten, ihre Zielsetzung erreicht zu haben.*

Erfolgsversprechende Plattform für Employer Branding

Nicht verwunderlich also, dass das Interesse an Operation Karriere wächst – in einer Zeit, in der die Berufseinsteiger nach Orientierung suchen. Denn immer mehr haben sie im medizinischen Sektor die Qual der Wahl und stellen daher große Ansprüche an ihre potenziellen Arbeitgeber. Sie möchten didaktisch ausgeklügelte Lehrpläne, fachspezifische Kerncurricula, einfache Rotationsmöglichkeiten oder kontinuierliche Lernstandsrückmeldungen – und das bei ausgewogener Work-Life-Balance. Der vollzogene Wandel hin zu einem Arbeitnehmermarkt macht’s möglich. Für Kliniken, Krankenhäuser, Industrie oder Verbände wird es gleichsam schwieriger, qualifizierte Studenten und Young Professionals zu akquirieren. Die Nachwuchsmesse der Operation Karriere bietet ihnen die Möglichkeit, sich in der Zielgruppe als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und sich im Kampf um die besten Talente zu positionieren.

Stefanie Burchard ist Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und zuständig für die Organisation und Weiterentwicklung von Operation Karriere
Stefanie Burchard, Produktmanagerin     beim Deutschen Ärzteverlag

„Beliebt ist die Veranstaltung vor allem deshalb, weil sie eine mit wenig Aufwand verbundene und leicht zugängliche Plattform für PJler, Assistenzärzte und Medizinstudierende bietet, direkte Kontakte in die Branche zu knüpfen – jenseits eines förmlichen Bewerbungsgespräches. Umgekehrt natürlich genauso. Für Kliniken, Krankenhäuser oder andere Arbeitgeber der Gesundheitsbranche kann die Präsenz auf der Nachwuchsmesse nicht nur vor Ort ein erfolgsversprechender Imageträger sein, sondern auch die Mund-zu-Mund-Propaganda, die durch das Messepublikum an Kollegen und Freunde weitergegeben wird, birgt sicherlich großes Potenzial zur Gewinnung talentierter Nachwuchskräfte“, erläutert Stefanie Burchard, Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und bereits seit mehreren Jahren zuständig für die Organisation und Weiterentwicklung von Operation Karriere. Umso mehr, weil sich die Messebesucher auch zuhause noch einmal alle Informationen zu den Ausstellern vor Augen führen können. In dem begleitenden Programmheft gibt es das ausführliche Arbeitgeberprofil noch einmal schwarz auf weiß zum Nachlesen. Auch online sind die Aussteller prominent vertreten und können sich so einer breiten Zielgruppe ins Gedächtnis rufen. Das Karriereportal operation-karriere.de verbucht rund 307.000 Page Impressions und ca. 41.000 User pro Monat (Quelle: Google Analytics Oktober 2017) – viele potenzielle Kontakte also zu motivierten Medizinern.

Kurs auf ein neues Erfolgsjahr

Die Fortführung der Erfolgsstory von Operation Karriere ist bereits geplant. Die Termine für die sechs bundesweiten Kongresse 2018 stehen fest. Bereits am 3. Februar findet die nächste Nachwuchsmesse in Frankfurt statt, im Juni in Hamburg (15.06.18) und Bochum (29.06.18). Die Anmeldungen laufen bereits auf Hochtouren. „Frankfurt ist bereits ausgebucht. Viele treue Aussteller werden wieder dabei sein. Diese Tendenz unterstreicht die ermittelte Weiterempfehlungsquote unter den Ausstellern, die in diesem Jahr bei 97 % liegt. Wer also für die nächsten Kongresse noch einen Stand ergattern möchte, muss schnell sein. Nicht nur unter den teilnehmenden Unternehmen, auch bei den Besuchern gehe ich von einer weiter steigenden Resonanz aus“, so Stefanie Burchard.

Auch „MTA next“ geht 2018 weiter

Erstmals findet parallel zu Operation Karriere in Frankfurt ein Satellitenkongress statt. MTA next heißt das neue Format und ist zugeschnitten auf die Karriereperspektiven von MTA-Schülern. Unterstützt wird der Kongress vom Dachverband für Technologen und Analytiker in der Medizin Deutschland e.V. (DVTA). Der Pilot in Bochum im Juli 2017 war ein voller Erfolg und legte die Basis für die Planung von zwei weiteren Nachwuchskongressen 2018. Veranstaltungsorte sind Frankfurt und Bochum – jeweils angedockt an die Kongressreihe Operation Karriere. Dadurch entstehen Synergien für Arbeitgeber, die sowohl ärztlichen als auch MTA-Nachwuchs suchen, und für Teilnehmer, die von der Karrieremesse und den Kongresshighlights profitieren können. In Anlehnung an das bestehende Erfolgskonzept können hier MTA-Auszubildende Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen und an ihrer Karriereplanung feilen.


Sie interessieren sich für MTA next? Dann informieren Sie sich hier! Mehr zu Operation Karriere finden Sie hier.

*Quelle: Gesamtauswertung aller Befragungen auf den sechs Operation Karriere-Kongressen 2017, durchgeführt durch den Deutschen Ärzteverlag.
Alle Bilder: © Deutscher Ärzteverlag

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here