Informieren, unterhalten, präsent sein: Video Podcast für Pharma

197

Podcasts sind der aufstrebende Stern im digitalen Kommunikations-Business. Auch für die Pharma-Branche bietet der Video Podcast ungeahntes Potential. Denn am Bewegtbild kommt in den Socials keiner vorbei.

Podcasts sind mehr als ein kurzlebiger Trend. Selbst die Politik weiß um deren Relevanz. Angela Merkel startete bereits 2006 ihren Video Podcast zur Bundestagswahl, und auch Obama nutzte dieses Tool als Kommunikationsmittel während seiner Amtszeit. Kein Wunder, denn sowohl in den USA als auch in Deutschland wächst die Zahl der Podcast-User stetig. Die Streams sind schnell und einfach konsumierbar und entsprechen dem digitalen Zeitgeist. Und dass das so ist, spricht sich allmählich auch in der Marketing-Branche rum.

Einige Beispiele: Die Schlütersche Verlagsgesellschaft will ihre Lerninhalte für Pflegekräfte in Zukunft verstärkt mit einem Video Podcast ergänzen und veröffentlichte als Start seiner Bewegtbild-Serie jüngst ein 360 Grad Video, das Pflegekräften zeigen soll, wie an Demenz erkrankte Menschen ihr Umfeld in Pflegeeinrichtungen wahrnehmen.

Der Burda Verlag startete vor wenigen Wochen sein regelmäßiges Video Podast „Xing Talk“ auf dem gleichnamigen Kanal.

Für die Aufzeichnung hat Xing eigens einen Meeting-Raum zum Fernsehstudio umbauen lassen, denn das Portal setzt mit Nachdruck auf Streaming-Formate. „Die Nachfrage nach Podcasts steigt extrem schnell – auch bei unseren 12 Millionen Nutzern“, so Jennifer Lachman, Chefredakteurin von Xing News. User wollten vor allem im mobilen Bereich unterhalten, aber eben auch informiert werden. Burda plane zudem, von jedem Video Podcast auch eine Audio-Variante zur Verfügung stellen zu wollen.

Video Podcast für Pharma. Aber bitte mit Story

Zwei Beispiele aus dem B2B und B2C-Bereich, die zeigen, wie ein Video Podcast in der digitalen Kommunikation eingesetzt werden kann. Daraus kann auch die Pharma Branche lernen. Denn tatsächlich können in diesem Format sowohl News aus dem Unternehmen als auch aus der Forschung ansprechend in Szene gesetzt werden. Zum Beispiel mit einem regelmäßigen Video Podcast, der über aktuelle Fortschritte in der Forschung für ein Medikament berichtet. Auch Fallbeispiele, Therapie-Verläufe, Patienten-Schicksale oder Interviews mit Mitarbeitern in Schlüsselpositionen können Inhalte sein.

Bei allen Optionen, die ein Video Podcast bietet: Wichtig ist es, einen Punkt nicht aus dem Auge zu verlieren. Tell, don’t sell. Beim Podcast geht es um die Story, nicht um das Produkt.  Ein Video Podcast ist kein überlanges Werbevideo. Ein Podcast, der die User langweilt oder gar nervt, gelangt nicht in deren Relevant Set.

Video Podcast: Das müssen Sie beachten

  • Definieren Sie genau Ihre Zielgruppe, Ziele und Maßnahmen wie Setting, Toninhalte, Frequenz, Länge
  • Investieren Sie in gutes Material (Kameras und Mikrofon)
  • Checken Sie die Szenerie und Ihre Wirkung im Podcast. Stimmen Licht und Ton?
  • Formulieren Sie Ihre Markenstory. Was genau wollen Sie berichten? Und warum
  • Geben Sie Ihrem Video-Podcast Zeit für den Erfolg, um nachhaltig am Markt zu agieren.
  • Überlegen Sie, inwiefern sich aus dem Video Podcast ein Audio-Format entwickeln lässt.

Bei allen Maßnahmen gilt: Unterschätzen Sie nie ihre Zielgruppe. Denn diese ist anspruchsvoll und will nur mit erstklassigen Videos und Inhalten versorgt werden. Denn so langfristig der Erfolg eines Video Podcasts sein kann, um so gnadenlos kürzer ist die Aufmerksamkeitsspanne und vor allem die Geduld der User im Netz. Ein Podcast ist ein vielversprechendes kommunikatives Tool. Aber kein Zaubermittel.

Beitragsbild: © istock.com/Tuned_In
Journalistin und Online-Redakteurin. Schreibt über Marken und Markenmacher in Healthcare, über Pharma- und Social-Media-Kommunikation.

Alle Beiträge
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Please enter your comment!
Please enter your name here