Best Case Memo: Die Service-App für Tierärzte

121
Apps für Tierärzte: Ein Marketing-Tool für Pharma

Die Digitalisierung erfasst auch die Tierarztpraxen. Wie kann die Veterinärmedizin die Bedürfnisse der Zielgruppe erfüllen? Zum Beispiel mit Behandlungs-Apps.

Effizientes Datenmanagement und eine bessere Versorgung, das versprechen sich laut einer Studie Heilberufler von der Digitalisierung. Doch auch die Angst vor hohen Kosten und Investitionen steht im Raum. Die Veterinärmedizin kann Tierärzten diese Sorge nehmen und ihnen mit digitalen Services den Alltag erleichtern. 

Was macht eine App für Tierärzte attraktiv? Sie muss über eine gute Usability und einen fühlbaren Mehrwert verfügen. Hier eröffnen sich für das Marketing der Veterinärmedizin Handlungsspielräume. Denn vor allem im Bereich Praxis- und Datenmanagement stehen Tierärzte digitalen Lösungen offen gegenüber. Anwendungen, die Arbeitszeit sparen, die die Arzt-Kundenkommunikation erleichtern und zudem keine großen finanziellen Investitionen nach sich ziehen, haben hohe Erfolgschancen. Dabei spielen eine intuitive Bedienung und individuelle Nutzungsmöglichkeiten eine tragende Rolle.

Digitalisierung in der Tierarztpraxis: App-Services aus der Tiermedizin 

MEMO Apps für Tierärzte
Die Patientendaten im Überblick. Mit Memo. Foto: Screenshot Figge + Schuster

Eine App für Vertriebler: MEMO wurde von Figge + Schuster für Pharma-Unternehmen entwickelt, die die App ihren Kunden kostenfrei zur Verfügung stellen wollen. Die Anwendung ist eine praktische Hilfe speziell für mittlere und kleine Praxen und Betriebe, die sich teure Software meist nicht leisten können. Diesen Kunden ermöglicht Memo ein effizientes Management ihrer Kunden- und Behandlungsdaten, und das weitgehend kostenneutral. Für Veterinärmedizin-Anbieter wiederum lohnt sich der Einsatz zum einen als Mittel zur Kundenbindung mittels perfekt platziertem Content Marketing. Denn Produkte und aktuelle Angebote können innerhalb der App attraktiv integriert werden.

Was kann Memo?

Service Apps
Befunde können aus Memo direkt an den Tierhalter per Mail versandt werden. Foto: Figge + Schuster

Tierärzte können in der App Patientendaten hinterlegen, Diagnosen und Therapien per Diktierfunktion, Fotos und Videos dokumentieren und sich persönliche Notizen zum Halter und dessen Tier machen.

Krankheitsbilder und medizinische Behandlungsschritte können zudem aus der App  direkt per Mail an den Tierhalter versandt werden. Praktisch und schnell, eine echte Arbeitserleichterung für den Tierarzt. Veterinärmedizin-Unternehmen, die Tierärzten das bieten, stehen in der Kundengunst weit oben.

 

Titelbild: © iStock.com/sdominick

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here