Dental-Kongress: Erfolgreicher Auftakt von FutureDent

37
© Deutscher Ärzteverlag/Frank Berger

Am 27. Oktober startete der Pilot von FutureDent in München – mit großem Erfolg. Mehr als 80 zahnmedizinische Studenten und junge Zahnärzte besuchten den neuen Dental-Kongress, die Ausstellungsfläche war lange im Voraus ausgebucht. Im nächsten Jahr wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt.

Young Professionals zu finden, ist im heutigen War for Talents nicht einfach für Unternehmen der Dentalbranche. Die Kontaktaufnahme gestaltet sich aufgrund der Vielzahl an medialen Möglichkeiten im Digitalisierungszeitalter schwierig. Wie gelingt es Dentalfirmen, junge Zahnmediziner zu adressieren und von ihrem Unternehmen zu begeistern?

Stefanie Burchard, Senior Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag,   © Deutscher Ärzteverlag/Hahne

Mit dieser Herausforderung beschäftigt sich auch der Deutsche Ärzteverlag und gab in diesem Jahr den Startschuss für das Pilotprojekt FutureDent. Veranstaltet wurde der Dental-Kongress für Praxisgründer und junge Zahnmediziner in Kooperation mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer, der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns und dem Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ EDI). „Mit dieser neuen Bühne für die Dentalbranche geben wir Unternehmen die Möglichkeit, junge Zahnmediziner von ihren Angeboten zu überzeugen. Im persönlichen Gespräch können sie ihre Expertise optimal präsentieren, ihr Image stärken und so auch angehende Praxisgründer – also sozusagen die Kunden von morgen – für sich gewinnen“, erklärt Stefanie Burchard die Motivation hinter dem neuen Dental-Kongress. Burchard ist Senior Produktmanagerin beim Deutschen Ärzteverlag und Mitbegründerin des Pilotprojekts in München.

Networking im Fokus

Der persönliche Austausch und intensives Networking zwischen jungen Zahnmedizinern, Dentalfirmen und Experten der Branche standen im Fokus des neuen Veranstaltungsformats im Westin Grand Hotel. Mehr als 80 Besucher tauschten sich mit knapp 50 Experten aus Industrie, Handel und Verbänden aus. Darüber hinaus informierten sie sich über aktuelle Stellen- und Praxisausschreibungen, besuchten das informative Workshop- und Vortragsprogramm und knüpften Kontakte zu Unternehmen. Auf dieser Veranstaltungsplattform hilfreiche Tipps für die Übernahme einer Praxis oder eine Praxisgründung zu erhalten und sich einen Überblick über den Arbeitsmarkt zu verschaffen, das waren – einer Teilnehmerbefragung zufolge – die Ziele der meisten Zahnmediziner bei dem Kongressbesuch.*

Weiterempfehlung von über 90 Prozent

Dies gelang offenbar mit großem Erfolg. Die Veranstaltung kam bei den Besuchern gut an. Über 90 Prozent würden FutureDent weiterempfehlen und ein weiteres Mal teilnehmen, so das Echo der befragten Besucher in einer Teilnehmererhebung zum Kongress. Besonders positiv hervorgehoben wurden dabei die Qualität des Programms, die Referenten sowie die Ansprechpartner in der Industrieausstellung.* In dieser konnten sich Dentalfirmen und Verbände in entspannter Atmosphäre, einem breiten Publikum an Nachwuchskräften und angehenden Praxisgründern Face-to-Face präsentieren. Im persönlichen Kontakt hatten sie die Möglichkeit, den jungen Zahnmedizinern ihre Leistungen und Produkte vorzustellen und sie ein Stück Unternehmenskultur schnuppern zu lassen.

Aussteller Daniel Slusarcik von der Straumann Group war begeistert von dem regen Interesse des Fachpublikums bei FutureDent: „Wir konnten vor Ort vielversprechende Kontakte knüpfen und neue Teilnehmer für unser Young Professional Program gewinnen. Auch unser Referent, Dr. Markus Fandel, führte im Nachgang zu seinem Vortrag ‘Digitaler Workflow in der Implantologie’ viele intensive Gespräche zu diesem Thema“, resümierte der Projektmanager Customer Marketing.

Auch Theresa Reuter, Product Manager bei Henry Schein Dental Deutschland, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Kongressbesuch: „Auch wenn sich gerade bei der jungen Generation viel online abspielt, ist die persönliche Komponente am Ende entscheidend. Die FutureDent gab uns die Chance auf dent.talents. und unser Gründer-Camp im September 2019 aufmerksam zu machen und das hat sehr gut funktioniert.“

In dem vielseitigen Vortrags- und Workshop-Programm sowie beim „Meet the experts“ mit Praxisgründungsexperten und Praxisabgebern informierten sich die Kongressbesucher darüber, was für Möglichkeiten sich nach dem Studium bieten, worauf man bei einer Praxisgründung oder -übernahme achten muss und welche Fortbildungen möglich sind. Experten referierten über Themen wie Versicherungen für den Praxisalltag, Abrechnung und Marketing oder auch den Umgang mit gehörlosen Patienten in der Praxis.

Zusätzliches Goody auf der für Besucher kostenlosen Veranstaltung: Die Kongressteilnehmer konnten kostenlos professionelle Bewerbungsfotos von sich erstellen lassen und in die Online-Lernplattform Dental Online College mit zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten schnuppern.

Weitere Dental-Kongresse in Planung

Die Veranstalter freuten sich über den Erfolg des Pilotkongresses. „Die Zusammenführung von Young Professionals, Experten und Dentalunternehmen ist auf großes Interesse gestoßen. Mit über 130 Gästen, Ausstellern und Referenten insgesamt haben wir eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt, die von der Branche dankend angenommen wurde“, resümiert Stefanie Burchard. Auch im nächsten Jahr wird FutureDent zum Herbst hin wieder in München gastieren. „Darüber hinaus streben wir an, künftig den Kongress an weiteren Standorten durchzuführen“, so die Senior Produktmanagerin.

Mit FutureDent baut der Deutsche Ärzteverlag sein Veranstaltungsangebot für den Nachwuchsbereich – neben den Operation Karriere-Kongressen und MTA next-Veranstaltungen in der Medizin – auch in der Zahnmedizin weiter aus und gibt Dental-Unternehmen damit die Möglichkeit zu intensivem Networking mit dem zahnmedizinischem Nachwuchs.


Sie möchten bei der nächsten Veranstaltung dabei sein? Mehr Informationen zu FutureDent finden Sie hier.

*Quelle: schriftliche Teilnehmerbefragung auf dem Kongress FutureDent 27.10.2018, durchgeführt durch den Deutschen Ärzteverlag.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here