Bayer Animal Health weckt den Spieltrieb von Tierärzten

191

Man stelle sich einen der großen Kongresse für Tiermediziner vor: Unzählige Aussteller, Workshops, Referenten – das Angebot für das Fachpublikum ist groß. Unternehmen müssen angesichts der Programmfülle überlegen, wie sie die Aufmerksamkeit der Kongressbesucher gewinnen und jedes Jahr aufs Neue für Überraschungen sorgen.

Auch bei Bayer Animal Health stellt man  sich dieser Herausforderung. „Wir haben neue Wege für einen attraktiven Kongressauftritt gesucht“, erklärt Anja Kern,  Brand Manager des Unternehmens.

Bayer Animal Health und antwerpes nehmen die Herausforderung an

Die Healthcare-Agentur antwerpes entwickelte deshalb eine neue Kampagne für die Kongresskommunikation zweier etablierter Produkte: Seresto, das langwirkende Floh- und Zeckenhalsband für Hunde und Katzen, sowie das das Tierarzneimittel Veraflox. „Wir wollen als Marke greifbar werden und beim Tierarzt in Erinnerung bleiben“, erklärt Anja Kern.

„Einfache, spielerische Dinge, die emotional berühren, transportieren Botschaften am besten“, erklärt Matthias Stubbe, Vice Head of Digital Innovation & Activation, bei antwerpes. Auch für hochwertige und bekannte Produkte sei es auf Kongressen schwierig, Aufmerksamkeit zu erlangen.

Wie aus einem Comic: Diese Kampagne sticht heraus

Die Kampagnenlösung von antwerpes: Das Publikum aktiv ansprechen. Dafür wurden eigens zwei Spiele entwickelt. Sie enthalten einfache „Augmented Reality“-Elemente. Da erscheinen plötzlich die Hände der Kongressbesucher auf Bildschirmen. Die Tierärzte versuchen, mit Halsbändern Hunde zu treffen oder sie werfen Bakterien in Form von Luftballons mit virtuellen Dartpfeilen ab. Wie aus einem Comic entsprungen, sticht die knallige Optik im eher nüchternen und dezenten Umfeld heraus. Ein tierischer Spaß. Die Veterinäre sammeln spielerisch auch noch die wichtigsten Produktinfos.

„Ein ganz neuer Weg, um ein Antibiotikum und ein Antiparasitikum zu vermarkten“, sagt Stubbe. Die knalligen Infotainment-Elemente überzeugten nicht nur Kongressbesucher – auch mit dem Comprix wurde die Bayer Animal Health-Kampagne ausgezeichnet. „Mich überzeugt vor allem die Vielseitigkeit der Gaming-Elemente“, sagt Kern. „Als Unternehmen können wir sie global und lokal  bei diversen Events einsetzen.“ Und die nächsten Spiele für weitere Produkte sind bereits in der Planung.

Mehr zum Thema: COMPRIX 2019: „Apps und Social Media haben enorm an Bedeutung gewonnen“

Oyindamola Alashe ist freie Journalistin und spezialisiert auf die Themenbereiche Gesundheit, Medizin und Pflege.

Alle Beiträge

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here